TweakPC


/Testberichte/Eingabegeräte

Seiten:| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |   

Nachdem wir uns vor einiger Zeit bereits die erste Diamondback Maus angesehen haben, hat nun das neuste Modell aus dem Hause Razer den Weg in unsere Redaktion gefunden, die Razer Diamondback Plasma Limited Edition.

Die Maus basiert, wie der Name schon vermuten lässt, auf der Razer Diamondback Serie, die bis dato aus den Modellen Magma und Chameleon bestand. Die Plasma Edition ist ein limitiertes Sondermodell, welches sechs Monate nach dem Launch der Serie, aus der bis heute ca. 1/4 Millionen Mäuse verkauft wurden, neu aufgelegt wurde.

Die Form ist zum bereits bekannten Modell identisch geblieben. Allerdings hat sich die Optik geändert und die Diamonback Plasma Edition wurde als erste Maus überhaupt mit einem IR-Sensor ausgestattet. Daher haben wir uns entschlossen, erneut einen Blick auf den Geheimtipp für alle Gamer zu werfen. An dieser Stelle sei Speedlink noch herzlich für die Bereitstellung des Testexemplares gedankt.

Die Plasma Edition der Razer Diamondback wird - wie die anderen Modelle auch - in einem stabilen präsentations- und kundenfreundlichen Karton ausgeliefert.  Zur Freude von Kunde und Verkäufer ist die Maus ist in der Verpackung abgeformt,  so dass man Größe und Ergonomie der Maus testen kann, ohne sie auspacken zu müssen.

Das Design der neuen Plasma Edition ist ganz auf Leuchteffekte ausgelegt. Der Mauskörper ist überwiegen dunkel getönt transparent und wird durch zwei riesige Maustasten abgedeckt, die von oben gesehen mehr als die Hälfte der Maus ausmachen. In der Mitte der beiden Tasten findet sich das große und deutlich hervorstehende Scrollrad.

Die beiden großen Maustasten sind aus einem gummiartigen Kunststoff gefertigt, der sich weich und samtig anfühlt. Das Scrollrad dient wie üblich als dritte Maustaste und zusätzlich findet man an jeder Seite nochmals zwei Tasten in Form von Kippschaltern. Insgesamt also 7 verschiedene Tasten, die natürlich beliebig programmierbar sind.

Das Scrollrad der Diamondback Plasma besteht aus einer weicheren gummiartigen Substanz, die selbst bei leichtestem Druck eine präzise Kontrolle des Rads erlaubt. Aus dem gleichen Material ist auch ein schmaler Rahmen gefertigt, der die Maus umläuft und so für einen festen Sitz in der Hand sorgt.

Die Maus ist komplett symmetrisch, weshalb sie sich gleichermaßen für Rechts- als auch Linkshänder eignet.

Inhalt: Razer Diamondback Plasma Limited Edition 1600dpi
[4] Praxis
[5] Fazit

Seiten:| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |   



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved