TweakPC


ARLT Mr. Whisper Ultra SSD III im Test (6/9)

Gaming-Test Teil 1

Eine Paradedisziplin und das Alleinstellungsmerkmal klassischer Desktop-Rechner ist ohne Frage ihre Eignung, komplexe Videospiele mit oppulenter Grafik bewältigen zu können - ohne darauf beschränkt zu sein. Freilich ist das Mr. Whisper Ultra SSD III System keine Zockerkiste im eigentlichen Sinn, doch schon beim Vorgängermodell erwies sich die "Llano"-APU als durchaus geeignet, das ein oder andere Spiel recht ansehnlich auf den Bildschirm zu bringen.

In diesem Test legen wir die Messlatte ein Stück höher: Einerseits verwenden hierfür modernere Spiele. Andererseits ist es durch die Keistungsfähigkeit der verbauten "Trinity"-APU möglich, auch "Full-HD" (1920x1080 Pixel) Auflösungen einzustellen; daran war "Llano" noch nicht ernsthaft zu denken. Andererseits lebt das visuelle Erlebnis nicht bei jedem Spiel von einer hohen Auflösung, gelegentlich ist es sinnvoller eine "HD-Ready" (1280x720 Pixel) zu wählen und dafür die Grafikeffekte quantitativ und/oder qualitativ zu erhöhen. Diesen Spielraum bietet uns der Mr. Whisper Ultra SSD mit "Trinity" im Gegensatz zu "Llano".

Sleeping Dogs

Sleeping Dogs setzt auf ein sehr ähnliches Spielprinzip wie die weithin bekannten GTA- oder Mafia-Serien, die wir für den Test des Vorgängermodells heranzogen. Als Polizist im Undercover-Einsatz erledigt der Spieler in Honkong viele Misionen für die Triaden einerseits aber auch für die Polizei andererseits.

Sleeping Dogs ist ohne Zweifel mit dem Mr. Whisper Ultra SSD III PC spielbar. Dabei lebt die Qualität der Spielegrafik vor allem von der "Full HD"-Auflösung. Niedrigere Auflösungen führen zu stark verwaschenen Texturen. Dafür müssen die Grafikeffekte weitgehend auf ein Minimum reduziert werden, was bei Sleeping Dogs aber weit weniger merkbaren Einfluss auf das visuelle Erlebnis hat, als die im Gegenzug mögliche hohe Auflösung.

Hitman: Absolution

Einen schönen Kompromiss fanden wir für Hitman: Absolution. Die Auflösung liegt mit 1680x1050 Pixeln sozusagen in der Mitte, genauso wie die meisten grafischen Details. Mit Global Illumination und Tessellation haben wir lediglich extrem rechenintensive Effekte abgeschaltet.

Das Ergebnis ist natürlich nicht der grafische Glanz ausgewachsener Gaming-Systeme, aber was der Mr. Whisper Ultra SSD im Spiel der Attacken aus dem Hinterhalt abliefert, ist absolut solide. Nur bei der direkten Konfontation mit mehreren Gegnern in unmittelbarer Nähe, eingeschlossen in einem lichterloh brennenden Gebäude fielen die Frameraten, wie im Video zu sehen ist, in den Bereich starken Ruckelns. Aber diese Extremsituationen gilt es im Spiel ohnehin zu vermeiden, möchte man es erfolgreich beenden.



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved