TweakPC


Der Onlinehändler getgoods.de ist zahlungsunfähig

Donnerstag, 14. Nov. 2013 14:22 - [tj] - Quelle: getgoods.de

Die getgoods.de AG und die getgoods.de Vertriebs GmbH sind insolvent. Betroffen sind die Shops getgoods.de, hoh.de und handyshop.de.

Nachdem getgoods.de am 7.11 noch einen gesteigerten Umsatz vermeldete und das Unternehmen bisher einen finanziell soliden Eindruck vermittelte, gab die getgoods.de AG am 14.11 bekannt, dass die getgoods.de Vertriebs GmbH zahlungsunfähig ist. Betroffen ist davon auch die getgoods.de AG. Für beide Unternehmen soll zeitnah ein Insolvenzantrag gestellt werden.

Wie es mit den übrigen von der getgoods.de AG betriebenen Gesellschaften weitergeht ist aktuell noch unklar: "Für die übrigen Gesellschaften des getgoods-Konzerns wird aktuell die Insolvenzsituation noch abschließend geprüft“, so das Unternehmen.

Neben dem Webshop getgoods.de gehören auch die Shops hoh.de und handyshop.de zum Portfolio des Konzerns.

Die Aktie von getgoods brach nach Bekanntwerden der Zahlungsunfähigkeit um fast 70 Prozent ein. Aktuell ist die Aktie nur noch wenige Cent wert. Vor einem, Jahr betrug der Kurs noch über drei Euro.

Bild
(Bild: Screenshot von getgoods.de)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved