TweakPC



KFA2 GeForce RTX 3080 SG [1-Click OC] im Test (7/7)

Fazit

Keine Frage, die GeForce RTX 3080 von KFA2 macht einiges her und es gefällt, dass sich der Hersteller bei seinem ersten Modell der neuen Generation auf das Wesentliche konzentriert. Das Wesentliche ist hierbei die Performace und die Kühlung der Karte. Im Vorfeld war ja schon bekannt, dass die neuen GeForce Karten durchaus Hitzköpfe werden könnten.

KFA2 hat mit seinem 1.3 KG schweren Geschoss die GPU aber gut im Griff. Leider geht das etwas auf Kosten der Laustärke, denn die GeForce RTX 3080 SG [1-Click OC] scheint eine kleine Rückversicherung eingebaut zu haben, so dass sich die Drehzahl des Lüfters nicht unter 1400 UPM begiebt. Das führt dazu ,dass die Karte immer hörbar, allerdings auch immer mit ziemlich guten Temperaturen unterwegs ist. Die etwas gehobene Laustärke ist uns da alle mal lieber als eine zu heiße Karte, zumal das Modell dank des leistungsstarken Kühlers nie wirklich "zu laut" wird. Die Reserven des Kühlers sind zudem enorm. Und dazu lässt sich auch noch der optionale neue 1-Clip-Booster als vierte Lüfter auf die Karte schnallen, um die Temperaturen noch ein wenig besser zu bekommen.

Man sieht schon bei der GeForce RTX 3080 SG [1-Click OC] steht Kühlung und Performance eben im Vorderungrund. Die Performance kann sich dementsprechend auch sehen lassen. Wie leistungsstark die neue Karte ist, kann man am besten und schnellsten in unserem Abschnitt Spielbarkeit sehen, denn hier schafft die Karte 91.7 % der getesteten Spiele in 4K mit mehr als 60 FPS wieder zu geben! Bei der RTX 2080 Super sind es gerade einmal 58.3 %.

Die GeForce RTX 3080 ist bei uns 59% schneller in 4K als die RTX 2080 Super und dürfte dabei noch von unserem etwas älteren Testsystem eingefangen sein, dass wir aber aktuell auf den neuen Ryzen 9 5900X umbauen.

Ach bei 1440p zeigt sich noch ein deutlicher Vorsprung gegenüber dem Vorgänger, der aber dann bei 1080p deutlich zusammenschrumpft. Anders gesagt die GeForce RTX 3080 SG [1-Click OC] fühlt sich eben vor allem bei hohen Auflösungen wohl. Wer sowieso nur in 1080p unterwegs ist, für die ist die Karte einfach zu viel des Guten.

Schaltet man noch das neue DLSS2, Nvidias KI-Upscaler, hinzu, dann bekommt man in 4K in fast allen Games eine gesunde Performacne geliefert, wobei lediglich die "nur" 10 GB Speicher der Karte zu einem kleinen Manko werden könnten. Aktuell stellen diese noch genug Platz zur Verfügung, aber mit den kommenden neuen Titeln, die zunehmen auf 4K Texturen setzen und immer mehr Speicher fressen, könnte der Platz irgendwann eng werden.

Die GeForce RTX 3080 SG [1-Click OC] ist eine gelungene Version der neuen GeForce 3080, die vor allem durch ihre Kühlung überzeugt. Wer aktuelle optimale 4K Performance auf GeForce Basis möchte kommt an der GeForce 3080 kaum vorbei, denn die GeForce 3090 ist völlig überteuert und die kleineren Modelle dann doch wieder eien Tick zu langsam.

Leider ist die Karte aktuell  genauso schlecht verfügbar ist, wie alle anderen Modelle. Üblicherweise ist KFA2 besonders dafür bekannt seine Karten zu sehr attraktiven Preisen anzubieten und man konnte mit so manchem Modell hier schon echte Preiskracher vorstellen. Leider gibt es nach 1-Click-OC und dem 1-Click-Booster aber keinen 1-Click-Buy für das Modell, so das wir alle weiterhin auf eine bessere Lieferbarkeit warten dürfen.

Vorteile:

  • Sehr gute Performance bis zu 4K
  • Gute Kühlleistung
  • Gute Kühlung bei akzeptabler Laustärke
  • PCIe 4.0 Support
  • DLSS2 erlaubt 4K-Gaming auch in anspruchsvollen Titeln
  • Raytracing Support

Nachteile:

  • "Nur" 10 GB Speicher, könnte in Zukunft eventuell wenig werden



12.10.20 / rj



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.