TweakPC



Thermaltake Riing Quad RGB Lüfter im Test - 54 LEDs mit 4 Zonen (4/4)

Fazit

Thermaltake hat mit den Riing Quad 12 ein ganz heißes Eisen im Feuer, wenn es um maximale RGB-Effekte im PC geht. Mit 54 LEDs pro Lüfter in vier Zonen, von denen jede auch einzeln angesteuert werden kann , kann man ein wahres Feuerwerk an Beleuchtung im heimischen PC abfeuern.

Dabei spielt es keine Rolle ob einfarbig, mehrfarbig oder auch in den verschiedene Animationseffekten. Die Software-Tools, die Thermaltake bereit stellt, lassen wenig Wünsche offen und besonders die neue NeonMaker Editing Software lässt sich intuitiv und einfach bedienen. Das TT RGB Plus hingegen ist zwar extrem Leistungsstark, könnte aber durchaus, wie wir schon öfter angemerkt haben ein einfacheres Layout vertragen.

Die Lüfter verfügen über ein extrem langes Kabel mit einer Länge von 90 cm, so lassen sie sich auch in großen Setups problemlos montieren. Der Lieferumfang überzeugt ebenfalls. Im Zubehörpaket sind Schrauben für die Radiator als auch für die normale Montage an einem Gehäuse und alles was sonst benötigt wird mit dabei.

So grandios die Effekte der Lüfter sind, gibt es natürlich wie bei fast allen extrem aufwendigen RGB-Lüftern wieder den einen Haken. Die Lüfter verfügen über einen proprietären Anschluss und können nur an den mitgelieferten Controller angeschlossen werden. Dieser ist für den Betrieb und die Regelung erforderlich. Das ist allerdings bei vergleichbaren Lüftern oft so.

Im Betrieb sind die Lüfter bei maximaler Umdrehungszahl aus dem System doch hörbar wahrzunehmen. Regelt man sie allerdings etwas herunter, wird der Geräuschpegel schnell deutlicher leiser. Beim Luftdurchsatz liegen die Lüfter auf einem durchaus üblichen Niveau.

Thermaltake Riing Quad

Thermaltake stellt mit den Riing Quad, aktuell das Nonplusultra unter den RGB Lüftern vor, wenn es um die Beleuchtung in eine Richtung geht. Mit 4 Zonen und 54 RGB-LEDs auf einer Seite des Lüfters gibt es aktuell keinen andern RGB-Lüfter der es bei den Effekten mit dem Riing Quad aufnehmen kann. Corsairs QL-Lüftzer besitzt zwar auch 4 Zonen. diese sind aber beidseitig am Lüfter angebracht.

Echten RGB-Fans wird beim neusten RGB-Streich von Thermaltake also definitiv das Herz aufgehen. Leider ist der Preis der Lüfter dementsprechend hoch. Hier bleibt nur zu hoffen, das diese in Zukunft noch etwas fallen werden, damit auch PC-Freund mit weniger Budget die RGB-Pracht genießen können.

Vorteile

  • 54 LEDs in vier Zonen auf einer Lüfterseite
  • Viele Effekte und gute Farbwiedergabe
  • Einfache Montage
  • Gutes Drehzahlspektrum
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Auch für Radiatoren geeignet
  • Umfassendes Tool für RGB-Effekte

Nachteile

  • Bei maximaler Drehzahl etwas lauter
  • Arbeiten nur an hauseigenem RGB-Controller
  • aktuell sehr hoher Preis (3/20), wegen Lieferproblemen

25.03.20 / jrf

Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.