TweakPC


Pokémon Go: Viren-Gefahr bei Drittanbietern - Wechsel empfohlen

Freitag, 15. Jul. 2016 07:24 - [tj]

Vom AR-Spiel 'Pokémon Go' sind gefälschte Versionen im Umlauf, die dazu genutzt werden, die Nutzer auszuspähen.

Der unglaubliche Erfolg des Augmented-Reality-Spiels 'Pokémon Go' zeigt nun seine Kehrseite. Da die Macher nach der Veröffentlichung des Spiels in den USA, Kanada und Neuseeland vom unerwartet hohen Andrang überrascht waren und der offizielle Release der Apps über die App-Stores von Apple und Google in anderen Weltregionen aus diesem Grund verschoben haben, haben sich viele Nutzer das Spiel aus Drittanbieterquellen besorgt. Das wiederum haben Cyberkriminelle ausgenutzt und mit Schadcode belastete Versionen der App angeboten.

Unter anderem wurde in einer derart manipulierten Version von 'Pokémon Go' die Spyware Droidjack gefunden, mit der Angreifer Telefonate abhören können, Zugriff auf die SMS haben, selbst SMS versenden können, den Nutzer über die Kamera beobachten können und die Ortungsdaten verfolgen können.

Obwohl das Spiel in Deutschland mittlerweile auch über die offiziellen App-Stores verfügbar ist, scheinen noch immer viele Nutzer die Versioenn von Drittanbietern zu nutzen.

Sicherheitsexperten empfehlen allen Nutzern, die 'Pokémon Go' von einem Drittanbieter bezogen haben, diese Version des Spiels zu deinstallieren und auf die Version aus den offiziellen App-Stores zu wechseln.

Bild

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved