TweakPC



Punkteklau bei Payback: Die Benutzer sind schuld

Dienstag, 04. Aug. 2020 18:15 - [ar] - Quelle: crn.de

Derzeit kommt es vermehrt zu einem Punkteklau bei Payback, laut dem Betreiber handelt es sich aber nicht um eine Sicherheitslücke.

Punkteklau bei Payback: Die Benutzer sind schuld

Die Paybackpunkte einiger Nutzer sind unfreiwillig von Dritten entwendet und ausgegeben worden. Oftmals sind dabei Punkte im Wert von 50 bis 100 Euro entwendet worden, trotzdem sieht das Unternehmen sich keiner aktiven Sicherheitslücke ausgesetzt.

Das Problem des Punkteklaus von Payback ist laut dem Betreiber der Anwender selbst, welcher auf Phishing-Mails hereingefallen oder ein sehr schwaches Passwort gewählt hat. Payback selbst ist nach Angaben des Unternehmens sicher und weist keine Sicherheitslücke für einen Klau der Daten oder Punkte auf. Ein Account-Missbrauch und der damit einhergehende Punkteverlust der Kunden sei auf Phishing-Mails und unsichere Passwörter zurückzuführen.

Durch die sehr einfache Umwandlung von Payback-Punkten in Gutscheine, welche lediglich die Zugangsdaten des Payback-Kontos benötigen, sei ein Klau der Daten aber theoretisch sehr einfach und könne zu Missbrauch führen. Betroffene Anwender sollen Anzeige bei der Polizei erstatten und die Verbraucherschützer raten die Punkte schnell einzulösen sowie die Zugangsdaten zu ändern, wenn bereits Punkte entwendet worden sind.

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.