TweakPC


MSI A88X-G45 Gaming und ASRock FM2A88X+ Killer im Test (7/10)

Audio-Qualität im Vergleich

Da beide Kandidaten, das MSI A88X-G45 Gaming und das ASRock FM2A88X+ Killer, für die Bereitstellung des Sounds auf einen (gegen EMI geschirmten) Realtek ALC1150 Codec setzen, könnte man nun vermuten, sie würden sich an dieser Stelle nichts schenken. Dass dem nicht so ist, erschließt sich, sobald die Details betrachtet werden.

ASRock setzt für seine "Purity Sound" genannte Lösung auf einen TI NE5532 Verstärker, wohingegen sich MSI beim verstärker für seinen "Audio Boost" ebenfalls bei Texas Instruments bedient, aber den OPA1652 Verstärker wählt. Beide Varianten erlauben den Anschluss von Kopfhöreren mit 600 Ohm Impedanz.

MSI A88X-G45 Gaming Audio Quality


ASRock FM2A88X+ Killer

In der Tat schneiden auch beide Sound-Lösungen im Test auf den ersten Blick sehr gut ab. In den Einzeldisziplinen weist das ASRock FM2A88X+ Killer aber eine deutliche Streuung auf. Von Exzellenz bis Durchschnittlichkeit reicht die Spanne. Das MSI A88X-G45 Gaming hingegen sind im Vergleich häufiger exzellente und sehr gute Detailergebnisse anzutreffen, wobei eine gute Leistung die Untergrenze darstellt.



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved