TweakPC


Battlefield-4-Probleme: EA schiebt Dice den schwarzen Peter zu

Mittwoch, 12. Feb. 2014 12:50 - [tj] - Quelle: rockpapershotgun.com

Laut EA war Dice für den Release-Termin von Battlefield 4 verantwortlich. Titanfall-Macher hätten aber alles Griff.

Bisher war man in der Szene allgemein davon ausgegangen, dass viele der Battlefield-4-Probleme aufgrund aus der Release-Vorgabe von Electronic Arts resultierten, doch auf dem D.I.C.E-Summit in Las Vegas hat ein EA-Mann den schwarzen Peter nun weitergereicht an Dice. Unter anderem hätte Dice den Release-Zeitpunkt selbst bestimmen können und EA hätte ihnen das Spiel nicht aus den Händen gerissen. Zudem sei es EAs Einsatz zu verdanken, dass die meisten Fehler mittlerweile behoben sind und man wisse bei EA nun, wie man entsprechende Fehler in Zukunft vermeiden könne.

Auf die Frage, wieso Spieler nach den Katastrophenstarts von Battlefield 4 und Sim City ein weiteres EA-Spiel zum Start kaufen sollten, gab es noch einen weiteren Nackenschlag für Dice: "Titanfall wird von einem anderen Studio entwickelt. Respawn hat das Projekt sicher im Griff. Mehr kann ich dazu nicht sagen", so EAs Chief-Creative-Officer Richard Hilleman.

Bild
(Bild: Battlefield 4)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved