TweakPC



Chieftec BU 12B Mini-ITX-Gehäuse mit Netzteil im Test (3/4)

Netzteil

Ein wesentlicher Bestandteil des Chieftec BU 12B ist natürlich das verbaute Netzteil Chieftec GPF 250p. Im Zuge der neuen EU617/2013 Reglung sind dabei einige Eigenschaften extrem wichtig, die das Netzteil aufweisen muss, damit PCs auf Basis das BU 12B überhaupt verkauft werden dürfen. Zum einen muss das Netzteil mindestens eine Effizienz auf einem Level von 82/85/82 % aufweisen und zudem alle aktuellen ErP Anforderungen erfüllen.

Wir haben uns das Netzteil natürlich angeschaut und genau diese Eigenschaften gegen getestet. Natürlich handelt es sich bei dem Modell um eines aus der Einsteiger-Klasse, denn das gesamte Gehäuse-inklusive Netzteil kostet weniger als ein Netzteil in der Mittelklasse.

Beim Test der Effizienz zeigt das Netzteil relativ gute Werte für ein OEM-Netzteil in dieser Klasse. Die Effizienz liegt deutlich über den von der EU-Richtlinie geforderten 82%. In der Spitze erreicht das Modell sogar 86.6 %.

Auch die Standby-Effizienz des GPF-250P fällt erstaunlich gut aus und liegt bei etwa 78-79%. Im Leerlauf zieht das Netzteil gerade einmal 0.12 Watt. Mit diesen Ergebnissen ist eine Erfüllung der EU617/2013-Richtlinie in der Regel kein Problem.

Die Spannungsregulation des Netzteils fällt ebenfalls nicht so schlecht aus. Allerding hat das Modell etwas Probleme mit Crossloads, bei denen die Last auf 12V extrem gering ist. Die Spannung steigt dann relativ hoch. In der Praxis kommen aber gerade solche Lasten kaum vor. Eher sind die Belastungen genau umgedreht, also hauptsächlich auch 12V und nur wenig auf 3,3 und 5V. In diesen Settings hat das Nezteil keine Probleme die vorgeschriebenen Regulationsgrenzen Einzuhalten.


Zurück: Aufbau und Montage | Weiter: Fazit
Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.