TweakPC



GIGABYTE Z490i Aorus Ultra für Intel 10th Gen im Test

Highend-Gaming-Mainboard im Mini-ITX-Format

Gigabyte präsentiert mit dem Z490I Aorus Ultra ein besonders kompaktes Mainboard mit Sockel LGA 1200 und Z490-Chipsatz. Das Modell soll trotz der geringen Abmessung ein gute Spannungsversorgung bieten und damit auch das Overclocking auf kleinem Raum für die Comet-Lake-CPUs von Intel ermöglichen. Das Mainboard ist geeignet für  alle Core-i-CPUs der 10.ten Generation mit Sockel LGA 1200 inklusive dem Core-i9-10900K mit zehn Kernen und 20 Threads sowie einem maximalen Turbo-Takt von bis zu 5,3 GHz bei einer TDP von 125 Watt.

Der Mini-ITX-Standard stellt Mainboardhersteller immer wieder vor größere Herausforderungen, da die Funktionen und Anschlüsse stark von dem geringen Platzangebot beeinflusst werden. Die Anzahl der DDR4-Bänke ist bei dem Z490I Aorus Ultra dementsprechend auf zwei reduziert, diese unterstützen aber auch Dual-Channel von RAMs mit bis zu 5.000 MHz.

Die Spannungsversorgung wird bei dem Mainboard über 8+1 Digital-Direct-Power-Phases realisiert und das PCB besteht aus 10 Lagen. Für die Kühlung der Phasen wird von Gigabyte ein mit Heatpipes durchlaufendes Design verwendet, bei dem der Kühler für den M.2-Port und den Chipsatz ebenfalls verwendet wird. Zusätzlich befindet sich auf der Rückseite des Boards noch eine Backplate, die das Modell zusätzlich kühlen soll. Bei der Backplate befindet sich zudem noch der zweite M.2-Anschluss. Angebunden werden die M.2-Ports mit den vollen vier Lanes des PCI-Express-3.0-Standards.

Der PCI-Express-3.0-x16-Slot ist speziell verstärkt, sodass alle handelsüblichen Grafikkarten, je nach Gehäuse, verbaut werden können. Zu den Features zählen Wi-Fi 6 nach 802.11ax-Standard sowie Bluetooth 5, welche über eine externe Antenne zur Verfügung gestellt werden.

Die Audiolösung besteht aus einem ALC-1220-VB-Chip von Realtek, welche mit der DTS:X-Ultra-Technologie aufwarten kann. Ausgegeben wird der Sound über drei Audiojacks auf dem I/O-Panel.

Die Beleuchtung des Z490I Aorus Ultra fällt im Vergleich zu den ATX-Mainboards eher verhalten aus. Einzig auf der Rückseite bei den SATA-Ports befindet sich eine RGB-LED-Leiste. Zusätzlich kann das Mainboard aber noch mit einem Port für adressierbare RGB-LEDs sowie der RGB-Fusion-Software aufwarten.

Gigabyte spendiert dem Z490I Aorus Ultra zwei USB-3.2-Gen2-Anschlüsse, wovon ein USB-Typ-C-Port sowie ein USB-Typ-A sich sich direkt am I/O-Panel befinden, ein weiterer USB-Typ-C-Anschluss mit USB-3.1-Gen1-Anbindung wird über einen internen Header bereitgestellt. Ähnlich gestaltet es sich bei den restlichen USB-3.2-Gen1-Anschlüssen, wovon sich vier am I/O-Panel und sich zwei weitere als Header-Ports finden lassen.

Mit dem Intel 2,5-Gbit/s-Port wird das ITX-Mainboard dann noch abgerundet, bedingt durch die Nutzung des Intel-Chips, ist dieser allerdings, nicht zu allen 2,5-Gbit/s-Anschlüssen kompatibel, was bei der Verwendung beachtet werden sollte.

Das UEFI des Gigabyte Z490I Aorus Ultra präsentiert sich in dem von Gigabyte bekannten Design der neueren Aorus-Mainboards. Die insgesamt eher dunkle gehaltene Oberfläche in braunen und schwarzen Farbtönen erlaubt eine gute Sicht auf die weiße, kontrastreiche Schrift.

Dank des Z490-Chipsatzes stehen alle Overclocking-Features in Verbindung mit einer K-Suffix-CPU zur Verfügung. Die Einstellung der Werte ist einfach und übersichtliche gehandhabt. Mittels verschiedener Profile können zudem unterschiedliche Einstellungen schnell geladen, abgespeichert und später optimiert werden. Der dazugehörige FAN-Monitor erlaubt eine sehr genaue Intensitätseinstellung aller angeschlossenen PWM-Lüfter.

Wie sich das Z490I Aorus Ultra in unseren Test schlägt und wie es sich gegen die ATX-Varianten verhält, klären wir in unserem Testbericht.

Testsystem Konfiguration
MainboardGigabyte Z490I Aorus Ultra   
CPUIntel Core i9 10900K CPU
RAMG.Skill Trident Z RAM 3200 MHz / Corsair Vengeance LPX 4500 MHz
VGAGeForce GTX 1070 Ti
SpeicherSamsung 970 EVO M.2 512GB
KühlerCorsair H100i V2
NetzteilSeasonic Prime Titaium 650Watt
Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.