TweakPC



MSI X470 Gaming Pro Carbon

MSI X470 Gaming Pro Carbon Mainboard im Test

Das X470 Gaming Pro Carbon von MSI ist der Nachfolger des bereits von uns getesteten X370 Gaming Pro Carbon. Mit dem neuen X470-Chipsatz und dem Sockel AM4 von AMD zeigt sich das Mainboard in einem etwas anderen Gewand. Das Mainboard ist für die neuesten Ryzen-CPUs mit Prozessorkernen der Zen+-Architektur konzipiert und bietet somit alle Vorteile der neuen Prozessoren in Kombination mit einem Chipsatz der 400er-Generation.

Das Grundkonzept des Desings wurde von MSI beibehalten und das X470 Gaming Pro Carbon ist wie der Vorgänger sehr dunkel mit einem schwarzen PCB und nur wenigen, silbernen Elementen gehalten. Die Carbon-Optik bleibt natürlich weiterhin erhalten und ist auch der Grund für die Namensgebung des Mainboards. Die verstärkten Elemente wie RAM, PCI-Express-Slots und die I/O-Adeckung lockern das Aussehen etwas auf. Darüber hinaus versieht MSI das Mainboard mit einer RGB-Beleuchtung, welche sich in ähnlicher Form bereits bei dem MSI Gaming M7 AC finden lässt.

Das ATX-Mainboard bietet vier DDR4-RAM-Slots für bis zu 64 Gigabyte Arbeitsspeicher mit bis zu 3.466 MHz. Die beiden M.2-Slots können SSDs mit dem PCIe- und NVMe-Standard aufnehmen, wobei nur der erste Slot mit den vollen 32 Gbit/s angebunden wird und ein M.2-Shield für die bessere Abgabe der Temperaturen besitzt.

Das für Gamer ausgerichtete Mainboard wartet mit Audio Boost 4 mit zusätzlichen Amplifier und der Nahimic-3-Software auf. Der integrierte LAN-Anschluss arbeitet mit bis zu einem Gigabit pro Sekunde und wird über einen Intel-Chip realisiert.

Mit einer guten Spannungsversorgung und zwei 8-Pin-EPS-Anschlüsse für die Stromversorgung des Prozessors soll sich das Mainboard auch zum Übertakten der Ryzen-Prozessoren eignen. Dank des X470-Chipsatzes sind diesem Vorhaben theoretisch keinerlei Grenzen gesetzt.

Wie sich das MSI X470 Gaming Pro Carbon in unserem Testparcours schlägt und ob es sich sowohl als Gaming- als auch Overclocking-Mainboard eignet, klären wir auf den kommenden Seiten unseres Testberichtes.

  • MSI X470 Gaming Pro Carbon
  • Ryzen 7 2700X, Ryzen 5 2600X
  • G.Skill Sniper X DDR4 3.400 MHz
  • Seasonic Prime Titanium 650
  • Seagate SSHD 4TB
  • Samsung 960 EVO 500 GB M.2 SSD


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved