TweakPC



Enermax Revolution D.F. im Test - Multirail, effizient, leise (2/10)

Technische Details und Spezifikationen

Das Enermax Revolution D.F. ist ein besonderes Netzteil, denn dass Modell ist ausnahmsweise einmal kein Single-Rail-Netzteil. Das 650 Watt Modell, das wir in unserem Test begutachtet haben besitzt gleich 4 12V Rails und bietet damit eine besonderes hohe Absicherung, die regelmäßig nur bei be quiet! zu sehen ist.

 Insgesamt leisten die 12 V Schienen zusammen 650 Watt, also die gesamte Leistung des Netzteils. Die Aufteilung auf die vie Rails erfolgt in zwei 25 A und zwei 30 A Rails. Dabei wird die erste 12-V-Rail mit 25A für den ATX-Anschluss und die Molex- und SATA-Anschlüsse genutzt. Die zweite Rail mit 25A wird exklusive für eine EPS-Leitung für die CPU genutzt. Die dritte 12V Rail ,mit 30 A teilt sich einen Anschluss für EPS und einen für PCIe Kabel. Die vierte Rail mit ebenfalls 30 A ist wieder exklusiv für PCIe-Kabel reserviert. Jede Rail ist einzeln durch OCP abgesichert.

Im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern, die gelegentlich Multirail-Netzteile anbieten, hat Enermax gleich auch eine wunderbare Grafik Online und im Handbuch untergebracht, die die Rail-Verteilung auf die Anschlüsse zeigt. Leider ist man nicht so weit gegangen die Verteilung auch noch auf das Netzteil selbst zu drucken, was die perfekte Lösung gewesen wäre.

Die beiden Nebenspannungen bringen es zusammen auf die mittlerweile üblichen 100 Watt, wobei die beiden Spannungen 3,3 V und 5V auf 20 A ausgelegt sind. Die Standby und -12V Spannung liegen auf den üblichen Werten von 0,3 und 2,5A.

Das Netzteil ist auf   80 Plus Gold bei 115 V spezifiziert und arbeitet mit Eingangsspannungen von 100 bis 240 V. Bei der Kabelkonfiguration setzt Enermax auf ein vollmodulares  Design mit schwarzen Flachbandkabeln. Die genau Kabelkonfiguration ist unten im Diagramm abgebildet.

Besonderheiten

Beim Revolution D.F. setzt Enermax wieder auf einen eingebauten 13,9-cm-Enermax-Lüfter mit der patentierter Twister-Bearing-Technologie, welcher auch schon im Platimax D.F. zu finden war. Wer die Enermax Lüfter kennt, weiß das diese extrem geräuscharm arbeiten und eine hohe Lebensdauer besitzen. Enermax selbst gibt bis zu 160.000 Stunden MTBF an.

Wie das Kürzel D.F. im Namen bereits verrät, ist beim neuen Revolution auch wieder die patentierte DFR(Dust Free Rotation) Funktion mit an board. Diese reduziert Staubansammlung an den Lüfterblättern, indem sich die Lüfter beim Starten des Netzteils/PCs für einige Zeit mit voller Drehzahl in die falsche Richung drehen und so die Luft aus dem Netzteil herausblasen und Staub damit von den Lüfterblättern entfernen. Der Modus kann auch von Hand über die D.F. Taste ausgelöst werden, die sich an der Rückseite des Netzteils befindet.

Anschlüsse und Kabelkonfiguration


<60 cm>


<70 cm>


<60 cm><15 cm>

<60 cm><15 cm>



<45 cm><15 cm><15 cm><15 cm>

<45 cm><15 cm><15 cm><15 cm>



<80 cm><15 cm><15 cm><15 cm>



Lieferumfang

  • Netzteil
  • Satz Modularkabel + Tasche
  • Netzteilkabel EU 230V
  • Mehrsprachiges Handbuch
  • Schrauben
  • Kabelbinder

Lastverteilung im Test

Für den Test des Netzteils nutzen wir die Lastverteilung, die nach der 80-Plus-Spezifikation für die verschiedenen Schienen vorgesehen ist. Dabei handelt es sich um eine symmetrische Verteilung, die alle Schienen gleichmäßig nach ihrer maximalen Leistung beansprucht.

Das Diagramm unten zeigt die genutzten Lasten im Vergleich zur maximal möglichen Ampere-Leistung. Diese Verteilung entspricht im Test 100% Last. 0 % Last bedeutet, dass das Netzteil mit jeweils 0 Ampere Einstellung am Load-Tester läuft und lediglich die Spannungen der einzelnen Schienen ohne zusätzliche Last gemessen werden. Es ist also an alle Schienen nur ein Voltmeter in Betrieb und das Netzteil läuft ansonsten im Leerlauf.



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.