TweakPC



Sony: Spiele benötigen ein physikalisches Medium

Donnerstag, 26. Aug. 2010 11:04 - [tj] - Quelle: vg247

Sony-Boss Kaz Hirai glaubt nicht an einen Spielevertrieb ohne physikalische Speichermedien.

Während Valve mit Steam den Downloadvertrieb von Spielen auf dem PC den Weg geebnet hat und das PlayStation-Network sowie der Microsoft Marktplatz die Konsolen mit Download-Spielen befeuern, glaubt Sony-Boss Kaz Hirai nicht an eine Spielezukunft ohne physikalische Medien.

Als Grund nennt der Sony-Boss die äußerst unterschiedlich ausgeprägten Netzwerkstrukturen bei den Kunden. Gegenüber MCV gab Hirai bekannt: "We do business in parts of the world where network infrastructure isnt as robust as one would hope."

Und weiter fügte er an: "Theres always going to be requirement for a business of our size and scope to have a physical medium. To think everything will be downloaded in two years, three years or even ten years from now is taking it a little bit to the extreme."

Zuletzt hatte Sony mit der PSP Go negative Erfahrungen gesammelt, was Download-Spiele betrifft und musste gegenüber der PSP mit Medien einen deutlichen Verkaufsrückgang verbuchen.
Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2022 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.