TweakPC


SSDs im Vergleich: Benchmarks der Vertex, Vector, Force GS, Neutron GTX, 830, 840 und m4

  

Benchmark-Vergleich - Acht SSDs von 240 bis 256 GB

Wir haben in den letzen Monaten eine ganze Reihe von SSDs getestet, überwiegend in Einzeltests. Aufgrund der vielen verschiedenen Hersteller, Modelle und Kapazitäten ist das Angebot an SSDs mittlerweile recht unübersichtlich geworden, weshalb wir in Zukunft vermehrt verschiedene aktuelle Modelle mit etwa gleicher Kapazität direkt vergleichen wollen.

Den Anfang machen wir mit der derzeit wohl begehrtesten Klasse von SSDs, solche mit Kapazitäten um die 240 bis 256 GB. Diese bietet eine angemessene Größe, zum Teil eine deutlich bessere Performance als kleinere 128 GB Modelle und sind preislich mittlerweile auch wirklich erschwinglich geworden. Die Preisunterschiede bei den Modellen sind aber dennoch beachtlich. So findet man Versionen ab etwa 140 Euro bis weit über 200 Euro. Begeben wir uns also auf die Suche nach der derzeit besten Wahl unter diesen SSDs.

Wir haben uns zum Start acht sehr gängige und derzeit im Handel befindliche SSDs aus der neusten und letzen Generation mit unterschiedlichen Controllern besorgt und verglichen. Dabei handelt es sich um die Modelle Vertex 3, Vertex 4 und Vector von OCZ, die Neutron GTX und Force GS von Corsair, die Samsung 830 und 840 und die sehr weit verbreitete Crucial M4.

 Dabei stehen die beiden SSDs Vertex 3 und Force GS mit SandForce SF-2281 Controller gleich stellvertretend für eine ganze Klasse von SSDs, die in ähnlicher Form von vielen Herstellern angeboten werden. Von aktuell 111 SSDs, die wir mit SATA III 6 Gb/s Interface und 240-256 GB Kapazität gefunden haben, sind 68 Modelle mit dem SandForce SF-2281 Controller bestückt. Die von uns hier genutzten Modelle gehören dabei zu den schnellsten.

Neben der reinen Performance interessiert uns insbesondere in diesem Test auch ob diese Performance "von Dauer ist", weshalb wir die acht Kandidaten durch einen Stresstest geschickt haben, der die wirkliche dauerhafte Schreibleistung der SSDs ermittelt, die zum Teil meilenweit von den üblichen Maximalwerten entfernt liegt.

Bevor wir kurz auf die einzelnen Modelle eingehen, wie immer ein kurzer Blick auf das verwendete Testsystem und die getesteten Modelle. Wir vergleichen folgende SSDs mit der jeweils neusten Firmware:

Testsystem für SSDs

Als Testplattform für SSDs kommt bei uns ein leistungsfähiges Core I7 System mit Intel Z77 Mainboard zum Einsatz. Jede SSD wird vor dem Test komplett mittels Secure Erase zurückgesetzt, um die maximale Performance zu liefern. Bei SSD kann es immer wieder zu größeren Schwankungen in der Performance aufgrund des typischen "Verschmutzens" kommen. Schon das mehrfach Wiederholen eines bestimmten Benchmarks kann die Resultate in diesem je nach SSD mehr oder weniger beeinflussen. Daher führen wir alle Tests immer in der gleichen zeitlichen Reihenfolge durch. Zum Vergleich der SSDs nutzen wir verschiedene Benchmarks und ermitteln so an die 100 Messwerte pro SSD.

Geringe Unterschiede in den Benchmarks lassen sich nicht unbedingt dahin interpretieren, dass eine SSD schneller ist als die andere. Man sollte hier mit etwas größeren Toleranzen rechnen.

Testplattform SATA II / SATA III

  • Intel Core i7 3770K
  • SATA III Controller des Z77 Chipset (Mainboard Gigabyte Z77 UD5)

Betriebssystem & Benchmarks

  • Windows 7 Home Premium 64 Bit
  • HDTune Pro
  • PCMark Vantage
  • PCMark 7
  • Passmark Advanced Disk Test
  • AS SSD
  • CrystalDiskMark
  • Intel IO-Meter
Weiter: OCZ Vertex 3
Inhaltsverzeichnis:

Übersicht der Benchmarks in diesem Artikel:
  


ueber TweakPC: Impressum Copyright 1999-2014 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved