TweakPC


SSDs im Vergleich: Benchmarks der Vertex, Vector, Force GS, Neutron GTX, 830, 840 und m4 (7/18)

Crucial M4

Die Crucial M4 SSD ist ebenfalls ein etwas älteres Modell und Nachfolger der äußerst beliebten Crucial C300, der ersten SSD mit SATA III 6 Gb/s Interface. Crucial hat bisher auch noch keinen Nachfolger zur M4 angekündigt, so dass die M4 derzeit immer noch aktuell ist. Die SSD gilt als sehr zuverlässig. Probleme der ersten Serie wurden von Crucial mit einem Firmware-Update behoben und auch die Performance der SSD wurde im Laufe der Zeit durch ein Update noch einmal verbessert.

Als Controller setzt die M4 einen Marvell 88SS9174-BLD2 ein. Der Controller besitzt einen Cache Speicher von 256 MB und ist einer der ersten Controller mit SATA III 6 GB/s Interface. Beim Speicher hat Crucial (als Marke von Micron) wie Samsung den Vorteil Flash-Speicher aus eigener Herstellung verwenden zu können. Eingesetzt werden hier MLC Speicher in 25nm.

Die M4 von Crucial ist sowohl als 9,5 mm als auch als Slim Version in 7 mm verfügbar. Auch eine mSATA Version der SSD wird angeboten. Performance-Unterschiede zwischen den Versionen soll es nicht geben. Wir haben hier die 9,5 mm Version mit der neusten Firmware getestet.

Ein Blick auf die technischen Daten der Crucial M4 verrät, das diese mit bis zu 500 MB/ Sekunde Lesen und bis zu 260 MB/s Schreiben soll. Bei den Random 4K Writes gibt Crucial bis zu 50.000 IOPS an. Im Vergleich zu den neuren SSDs in diesem vergleich sind die Werte also schon etwas niedriger, bleibt abzuwarten wie das inder Praxis aussieht.

Die Curcial M4 ist eine der günstigeren SSDs und geht für etwa 165 Euro über den Ladentisch. Die Garantiezeit dieser SSD beträgt 3 Jahre.

  • Lieferumfang

    Crucial bietet wie Samsung seine SSD in verschiedenen Kits an, geht dabei aber noch einen Schritt weiter. Die M4 SSD ist nämlich neben der reinen SSD-Version auch in einem "Data Transfer Kit" zu bekommen. Die Besonderheit daran ist, dass dem Kit ein USB-SATA Adapter und eine Transfer-Software beiliegt. Man kann seine Daten also schon vor dem Einbau in das System auf die SSD über den USB-Port übertragen.

  • Benchmarks Screenshots




  •  



    ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved