TweakPC


SSDs im Vergleich: Benchmarks der Vertex, Vector, Force GS, Neutron GTX, 830, 840 und m4 (9/18)

Samsung 840 Basic SSD

Der zweite Vertreter von Samsung in unserem Vergleichstest ist die Samsung 840 mit 250 GB mit der Modellnumm MZ-7TD250. Es handelt sich dabei um das kleinere Modell der aktuell neusten Samsung SSD Serie. Als Controller kommt bei dieser SSD ein S4LN021X01-8030 NZWD1 mit SATA 6 Gb/s Interface zum Einsatz.

Der Samsung-Controller arbeitet mit einer automatischen AES 256 Verschlüsselung der gespeicherten Daten. Wir üblich sind nur wenige Details zum Controller bekannt. Es handelt sich dabei um einen 3-Core ARM Coretex-R4 Controller mit 300 MHZ und bis zu 512 MB DDR2 Cache Speicher.

Der gleiche Controller dieser SSD wird auch auf dem Samsung 840 Pro Modell eingesetzt, jedoch unterscheiden sich beide Modelle im verwendeten Speicher. Bei der 840 Pro wird auf MLC-NAND Speicher zurückgegriffen, bei der 840 nutzt Samsung erstmals TLC Speicher (Triple Level Cell-Speicher). Dieser kann drei statt zwei Bits pro Zelle speichern, was in einem höheren Verwaltungsaufwand und damit in einer zum Teil deutlich niedrigeren Schreibrate resultiert.

Auch die Samsung 840 Serie wird im 7mm Form-Faktor gebaut. Die genauen Maße sind 100 x 69,85 x 6,8 (mm).

Die Performance der Samsung 840 macht den verwendeten TLC Speicher gleich deutlich. Mit bis zu 540 MB/s beim Lesen steht die SSD anderen Modellen aus unserem Vergleich kaum nach. Beim Schreiben sieht das allerdings anders aus. Hier sollen es laut Webseite nur "bis zu" 250 MB/s sein.

Die Samsung 840 ist mit etwa 150 Euro für die 250 GB Version die günstigste SSD in unserem Vergleich. Im Gegensatz zur 840 Pro Version (5 Jahre Garantie) gibt es bei der 840 nur 3 Jahre Garantie.

  • Lieferumfang

  • Benchmarks Screenshots




  •  

     



    ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved