TweakPC



China: IP-Adressen werden knapp

Donnerstag, 25. Sep. 2008 13:57 - [jp] - Quelle: China Tech News

In China strömen immer mehr Menschen ins Internet, unter Umständen aber nicht mehr lange.

Das China Internet Netzwerk Informations Zentrum (CNNIC) befürchtet nun, dass das nicht mehr lange gut geht: Bleibt der Ansturm gleich, werden innerhalb von 830 Tagen alle IPv4-Adressen vergeben sein.

Li Kai vom CNNIC sieht hier nur eine Lösung. Man muss auf das IPv6-Netzwerk ausweichen, da hier eine quasi unbegrenzte Anzahl an IP-Adressen vergeben werden kann. Allerdings ist das IPv6-Netzwerk in China bisher nur den Bildungsinstituten vorbehalten und ein Umstieg wäre zeit- und kostenintensiv. Eine andere Lösung scheint es aber nicht zu geben.

Das CNNIC hält bereits Seminare für Provider ab, damit diese sich auf die Umstellung von IPv4 auf IPv6 vorbereiten können.
Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2022 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.