TweakPC



Kleine Mikrobrennstoffzelle kommt groß raus

Freitag, 02. Sep. 2005 17:08 - [fs] - Quelle:

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) treibt mit seiner Förderung die Entwicklung im Bereich Mikrobrennstoffzellentechnik voran. Ziel des Förderungsprojekts „Leitinnovation Mikrobrennstoffzelle“ ist die Entwicklung kleiner Brennstoffzellensysteme.

Pressemitteilung

Kleine Mikrobrennstoffzelle kommt groß raus

Europas größtes Förderprojekt für Mikrobrennstoffzellen: BMBF stellt insgesamt 20 Millionen Euro bereit

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) treibt mit seiner Förderung die Entwicklung im Bereich Mikrobrennstoffzellentechnik voran. Unternehmen und Forschungseinrichtungen verschiedener Branchen können sich für finanzielle Zuwendungen bewerben, wenn sie die Bereitschaft zu einer interdisziplinären Zusammenarbeit in einem Verbundprojekt mitbringen. Ziel des Förderungsprojekts „Leitinnovation Mikrobrennstoffzelle“ ist die Entwicklung kleiner Brennstoffzellensysteme, die den Anforderungen einer industriellen Produktion standhalten und insbesondere dem Mittelstand im internationalen Wettbewerb Auftrieb geben. Damit die kleinen Energiespender groß rauskommen, stellt das BMBF insgesamt 20 Millionen Euro bereit…

Elektronische Geräte wie ein modernes Notebook oder eine Filmkamera werden immer leistungsfähiger. Viele Funktionen verbrauchen aber auch viel Energie. Doch die Weiterentwicklung der Akkus hält mit dem rasanten Tempo ihrer technisch ausgefeilten Umgebung nicht mehr Schritt.

In absehbarer Zeit könnten deshalb Mikrobrennstoffzellen die üblichen Energiespeicher, beispielsweise Lithium-Ionen-Akkus, in portablen Geräten ablösen, zumindest in Anwendungen, in denen Ausdauer Priorität hat. Die Trennung von Energiewandler (Brennstoffzelle) und -speicher (Brennstoff, z.B. Wasserstoff oder Methanol) brächte Vorteile in Bezug auf Mobilität und Leistungsdichte. Der Elektronikindustrie, die heute rund die Hälfte des Umsatzes mit portablen Produkten macht, stünden neue Chancen offen.

Die Produktion kostengünstiger, leistungsfähiger und leicht integrierbarer Systeme könnte die deutsche Industrie im internationalen Wettbewerb an die Spitze katapultieren. Die flexible Geometrie einer Brennstoffzelle würde zudem neue gestalterische Aspekte und die Entwicklung zukunftsfähiger Produkte mit sich bringen und so den Arbeitsmarkt beleben. Das Erreichen dieser Ziele ist dem BMBF viel wert: Mit rund 20 Millionen Euro stellt der Bund die wohl größte Fördersumme für Mikrobrennstoffzellen in ganz Europa bereit.

Um Erfolg versprechende Ansätze zur Marktreife zu bringen, müssen viele verschiedene Technologien einen Qualitätssprung erfahren. Daher adressieren die drei Rahmenprogramme „Werkstoffinnovationen für Industrie und Gesellschaft“, „Mikrosysteme“ und „Forschung für die Produktion von morgen“ mit der Förderung ein gemeinsames Ziel: Das Zusammenspiel der Schlüsseltechnologien Werkstoffe, Produktionsverfahren sowie Mikrosystemtechnik. Es werden nur Bewerber gefördert, die auf mindestens einem der Gebiete tätig sind. Das Projekt „Leitinnovation Mikrobrennstoffzelle“ möchte so dazu beitragen, den Aufwand für Herstellungskosten und die Systemperipherie zu senken und die Miniaturisierung voranzutreiben - wesentliche Schritte auf dem Weg zur Kommerzialisierung.

Berücksichtigt werden vor allem Bewerber, die anwendungsorientiert arbeiten und die anschließende Produktion fokussieren. Kleine und mittelständische Unternehmen werden bevorzugt. Bis 13. Januar werden Projektskizzen angenommen.

Mit der Abwicklung der Fördermaßnahme hat das BMBF die VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, "Projektträger Mikrosystemtechnik" in Teltow, beauftragt. Details zu Förderantrag und -kriterien können dem BMBF-Merkblatt entnommen oder bei dem Projektträger erfragt werden. Vordrucke für Projektskizzen, Richtlinien, Merkblätter und Hinweise sowie Nebenbestimmungen stehen unter der Internetadresse zum Abruf bereit.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.