TweakPC


Nvidia GeForce GTX 950 im Test (5/15)

Lautstärke EVGA GeForce GTX 950 SSC

Kommen wir unter den gleichen Bedingungen zur EVGA GeForce GTX 950 SSC. Auch dieser arbeitet semi-passiv, weshalb wir zusätzlich bei minimal einstellbarer Drehzahl messen, die bei rund 800 UPM liegt. Auch die EVGA Karte ist leise. Gerade einmal 24,65 dBA generiert sie. Sie ist aber nicht so leise wie die MSI Karte, was bereits aus der unterschiedlichen Drehzahl folgt. Dafür hat die EVGA Karte aber auch die niedrigeren Temperaturen.

Bei höheren Drehzahlen kann sich die MSI Karte ebenfalls vor die EVGA setzen, denn diese produziert deutlich mehr hohe Frequenzen, wie aus den Diagrammen unten sofort ersichtlich wird. Auch bei gleicher Drehzahl (1500 UPM) liegt die EVGA sowohl in Laustärke als auch in Temperatur hinter der MSI, was sicherlich an den größeren Lüftern und größeren Kühler von MSI liegen dürfte.

Dafür gibt es auf der anderen Seite bei der EVGA Karte klar die besseren Reserven. Bei maximaler Drehzahl macht die Karte dann zwar reichlich Lärm, dafür kühlt sie die GPU in Furmark aber auf 41 Grad, also 8 Grad kühler als die MSI Karte.

Da die EVGA zwei verschiedene Lüfterprofile in den zwei BIOS Versionen des Dual-BIOS vorliegen hat, vermessen wir hier die leisere semi-passiv Betriebsart. Im aktiven Modus läuft der Lüfter schneller, die Karte ist daher in diesem Modus etwas lauter.

Niedrigste Drehzahl (Windows Desktop)

Laustärke: 26 Grad GPU - 800 UPM Lüfter - 24,65 dBA - 0,50 Sone - NR25


Crysis 3

Laustärke: 65 Grad GPU - 750 UPM Lüfter - 25,06 dBA - 0,51 Sone - NR26

Furmark

Laustärke: 71 Grad GPU - 950 UPM Lüfter - 26,02 dBA - 0,65 Sone - NR26

Furmark - 1500 UPM Lüftergeschwindigkeit

Laustärke: 61 Grad GPU - 1500 UPM Lüfter - 34,52 dBA - 2,01 Sone - NR34

Furmark - Maximale Lüftergeschwindigkeit

Laustärke: 41 Grad GPU - 3450 UPM Lüfter - 60,50 dBA - 11,95 Sone - NR59



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved