TweakPC


Corsair Obsidian 500D im Test (6/6)

Fazit

Das neue Obsidian 500D aus dem Hause Corsair zeigt zu seinem Debüt nicht nur beim Design, wo die Reise hin gehen soll, sondern weiß auch mit einem durchdachten Innenraum sowie einigen netten Features zu punkten. Die Außenhaut besticht dabei nicht nur mit dem Materialmix aus Aluminium, Hartglas sowie Stahl sondern bietet auch ein extravagantes Design mit zwei Hartglasseitenteilen, die sich nach hinten wie eine Tür öffnen lassen. Sehr schick!

Der Innenraum ist dabei großzügig gestaltet und bietet viel Raum für ein Luftgekühltes aber auch ein Wassergekühltes-System. Das Netzteil und die meisten Kabel verschwinden entweder in der Netzteilkammer oder im Kabelkanal auf der Rückseite. Auch beim Kabelmanagement kann man sich hier austoben. Als optischen Bonus sind viele Kabeldurchführungen im sichtbaren Bereich auch gummiert. Lüfter sowie Radiatoren werden in Front und unter der Oberseite auf einem separaten kleinen Montagerahmen montiert, so muss man sich nicht die Finger verknoten, eine sehr durchdachte Lösung. Platz für große Grafikkarten und Luftkühler bietet das 500D ebenfalls.

Wer edle Komponenten einbaut, der wird sich nicht nur über das äußere Erscheinungsbild des Obsidian 500D freuen. Auch die dunkel getönten Hartglasscheiben bieten je nach Beleuchtung mehr oder weniger Sichtbarkeit der Komponenten. Selbst ohne Beleuchtung spricht das edle Design aus Aluminium und Glas wohl für sich.

Einen kleinen Abzug bei der sonst positiven Bewertung haben wir dennoch gefunden. Die Staubfilter hinter der Front als auch auf der Oberseite sind etwas fummelig entnehmen. Dies ist aber Kritik auf hohem Niveau. Auch ist das Netzteil zur Rückseite hin nicht entkoppelt. Weiterhin, und darüber werden sich jetzt die Geister scheiden, ist die zweite Hartglasscheibe auf der Rückseite zwar optisch trumpf, dürfte aber nicht jedem zusagen. Eine weitere kleine Kabelöffnung direkt in der Netzteilkammer unter den Mainboard-Anschlüssen wäre noch das bekannte I-Pünktchen beim Kabelmanagement gewesen.

Corsair zeigt mit dem Obsidian 500D, das sich hochwertige Materialen, viel Platz und ein angemessenere Preis nicht unbedingt beißen muss. Auch designtechnisch ist Corsair das Obsidian 500D hervorragend gelungen, die Mischung aus dezenten Elementen mit etwas aggressiveren Lufteinlässen steht dem 500D wirklich gut.

Vorteile:

  • Sehr schickes Design, sieht auch ohne Beleuchtung top aus
  • Viel Platz
  • Staubfilter
  • Sehr gute Verarbeitung
  • Gutes Kabelmanagement
  • Große Sichtfenster aus Hartglas (dunkel getönt)
  • Wasserkühlungstauglich
  • Platz für große GPUs
  • Platz für große Kühler
  • I/O USB 3.1 Type-C

Nachteile:

  • Halb entkoppeltes Netzteil
  • Staubfilterentnahme etwas fummelig

21.02.18 / jrf

Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved