TweakPC



KFA2 GeForce GTX 1660 SUPER [1-Click OC] im Test (7/7)

Fazit

Die KFA2 GTX 1660 Super [1-Click-OC] hinterlässt bei uns im Test einen durchweg guten Eindruck mit einer kleinen Ausnahme. Zunächst könnt ihr mit der Karte in 1080p sehr viel Spaß haben, es reicht zwar nicht immer bei maximalen Details und Bildverbesserungen für die magische 60 FPS Grenze, wer jedoch bereit ist auf Bildverbesserungen oder Details zu verzichten kann, kommt leicht über die 60 FPS. Auch bei 1440p leistet die Karte zum Teil noch ganz gute Dienste, hier muss aber schon drastischer reduziert werden. In 4K kann man mit der Karte eigentlich nur noch sehr alte und anspruchslose Spiele genießen bei Neueren fehlt schlicht die Power und der Speicherausbau. Beim Preis von etwa 230 Euro wundert das aber nicht. Die KFA2 GTX 1660 Super [1-Click-OC] ist eben eher eine Einsteigerkarte.

Insgesamt liegt die Gaming-Performance knapp unter einer VEGA 56, kann sich also im Vergleich durchaus sehen lassen. Beim Preis-Leistungsfaktor bei 1080p  ist die KFA GTX 1660 ganz vorne dabei und in 1440p liegt sie immer noch vorne im Testfeld, auch wenn man hier mit Abstrichen leben muss. Aber nicht jeder Gamer hat eben einen großen Geldbeutel und hohe Anforderungen, in den meisten Fällen ist eben doch eher das Gegenteil der Fall.

Die Temperaturen der GTX 1660 Super von KFA liegen in einem hervorragenden Bereich und geben zu keinem Anlass Grund zur Sorge. Auch bei längeren Gaming-Sessions lässt einem der Kühler hier nicht im Stich. Die schicke Backplate sowie das rundum gelungene schwarze Design ohne Beleuchtung runden die Karte optisch mehr als ab. Auch ohne RGB kann eine Grafikkarte heutzutage schick daherkommen.

Als einziger kleiner Kritikpunkt an der Karte bleibt die Lautstärke. Zwar ist sie im Windows-betrieb nicht zu hören, wird unter Last dann aber deutlich hörbar. Für sehr empfindliche Ohren kann das schon einen Tick zuviel sein. Die Lüfterkurve der Karte ist von Haus aus recht aggressiv eingestellt und so landet man schnell bei über 2000 UPM. Wer will kann hier aber selbst Hand an die Lüftersteuerung anlegen und das Geräuschverhalten verbessern. Das 1-Click-OC-Feature ist eine tolle Sache für absolute Einsteiger, jedoch bringen 15-MHz mehr keinen wirklich spürbaren Performance-Boost, man nimmt den zusätzlichen Takt aber natürlich gerne mit.

Die KFA2 GTX 1660 Super [1-Click-OC] hinterlässt abseits der Lastlautstärke, die man aber selbst noch optimieren kann,  in gutes und stimmiges Bild. Sie liefert eine einer tolle Performance bei 1080 bei angemessenen Temperaturen und einer einfach und schlichten Optik. Das Ganze auch mal ohne RGB. Größtes Kaufargument dürfte aber sicherlich der Preis sein, denn mit etwas über 230 Euro, ist die KFA2 Karte das günstigste 1660 Super Modelle mit 2 Lüftern und damit besserem Kühler.

Vorteile:

  • Hohe Verarbeitungsqualität
  • Dezentes Design ohne RGB
  • Sehr gute 1080p Performance
  • 1440p Performance mit Abstrichen
  • Sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis
  • Semi-Passiv-Mode bei geringer Last

Nachteile:

  • Unter Last aus dem System hörbar
  •  Speicher kann je nach eigenen Ansprüchen in Zukunft knapp werden



5.1.20 / rj/jrf



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.