TweakPC



be quiet! Dark Rock Slim im Test (2/5)

Der Kühler im Detail

Ausgepackt, was soll man groß sagen, es ist ein Dark Rock, nur eben in „Slim“. Komplett in schwarz gehalten macht der Kühler beim Design wieder alles richtig. Mit einem Gewicht von 620 g ist er zudem auch ein gutes Stück leichter, als der große Dark Rock 4, was gerad ebei kompakten PCs, die mehr transportiert werden ein Vorteil ist. Bei der Höhe hat sich mit 15,9 cm nichts geändert.

Der schwarze Anstrich wurde auch beim Dark Rock Slim dunkel gehalten und für eine noch bessere Optik und etwas mehr Kühlleistung mit Keramikpartikeln versetzt.

Als Einzelturmkühler setzt der Dark Rock Slim auf 51 Aluminiumlamellen sowie auf eine schicke Deckelplatte aus schwarz eloxiertem und gebürstetem Aluminium. Diese ist wieder ein waschechter Blickfang und hat sich schon zum Markenzeichen der Kühler entwickelt. Es gibt kaum kühler, die von oben so schick aussehen wie die Modelle von be quiet!.

Vier 6-mm-Kupfer-Heatpipes verbindet die Bodenplatte sowie der Kühlturm miteinander. Heatpipes sowie Teile der Bodenplatte, die komplett aus Kupfer  besteht, wurden ebenfalls schwarz lackiert. Der Kühler verfügt über ein dezent asymmetrisches Design.

Betrachtet man sich die Lamellen von Unten, werden kleine Aussparungen sichtbar, diese sollen die Kühlfläche erhöhen und somit die Leistung verbessern sollen, weil der Luftstrom hier unterbrochen wird und es so zu Verwirbelungen an der Oberfläche kommt.

Auf der Abschlussplatte sind dann die acht Heatpipe-Enden jeweils mit schwarzen Kappen versehen. Zudem ist in der Mitte der silberne be quiet! Schriftzug sichtbar.

Für Frischluft sorgt ein 120-mm-Lüfter aus der sehr guten Silent Wings 3 PWM Serie. Dieser verfügt über einen Drehzahlbereich von 500-1500 U/min. Optional kann ein zweiter Lüfter am Kühlkörper montiert werden.

Damit der  Lüfter vom eigentlichen Kühlkörper entkoppelt montiert ist, verbaut be quiet! zwei dünne sowie gummierte Auflageflächen, allerdings leider nur auf einer Seite. Sprich bei Montage eines zweiten Lüfters fällt dieses nette Feature flach.

Die Verarbeitung ist beim Dark Rock Slim wie von be quiet! gewohnt fantastisch und lässt keinen Anlass zur Kritik.

Inhaltsverzeichnis:

Übersicht der Benchmarks in diesem Artikel:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.