TweakPC



CM Storm SF-19 Strike Force

Einleitung

Extreme Kühlung für Notebooks

Notebooks sind ganz klar auf dem Vormarsch. Im Jahr 2008 wurden erstmals mehr Notebooks als Desktops verkauft und im Jahr 2010 ist ihr Anteil sogar schon auf 60% gestiegen. Schon seit Jahren wird prophezeit, dass dieser Höhenflug bald ein Ende findet, dennoch hangeln sich Notebooks von einem Absatz-Rekord zum Nächsten. Der Grund für diese Entwicklung ist eine ständige Miniaturisierung der Hardware, bei steigender Leistungsfähigkeit. Oder anders betrachtet, eine noch viel stärkere Minitaurisierung bei gleichbleibender Leistungsfähigkeit.

Wen erstaunt es da noch, dass Spiel-taugliche Modelle nicht nur Massenweise sondern auch schon zu niedrigen Preisen erhältlich sind. Ein gutes Beispiel sind Notebooks mit der Radeon HD 5650M oder der neuen Radeon HD 6530M GPU. Beide GPUs sind mit 400 leistungsfähigen Streaming-Prozessoren ausgestattet, DX11 inklusive und finden sich bereits in Notebooks ab 500 Euro ein. Damit können Notebooks ihren Desktop-Kollegen Preis-Leistungsmäßig sehr wohl trotzen, doch ein wichtiges Problem bleibt nach wie vor. Nämlich die langfristige Kühlleistung.

Kühlung ist auch bei klassischen Desktops ein immerwährendes Thema. Doch bei Notebooks, wo von Haus ein Platzmangel herrscht, lassen sich leistungsstarke Kühler nur schwer integrieren. Hinzu kommt, dass mittels Elektromigration der Widerstand in den Leiterbahnen steigt und mit ihm die Abwärme von CPU und GPU, gleichzeitig verstaubt der eingesetzte Kühler, wodurch seine Effizienz stetig sinkt. Das Resultat ist ein Notebook, dass mit jedem verstreichten Tag wärmer wird und sich irgendwann durch Abstürze und Leistungsbremsen negativ bemerkbar macht.

Um dem entgegen zu wirken, empfiehlt sich gerade für Mobile-Gamer ein sogenannter Notebook-Stand oder hierzulande auch als externe Notebook-Kühler bekannt. Mit unten liegenden Zusatzlüftern und dank Materialien mit guter Wärmeleitfähigkeit verstärken Sie die Notebook-Kühlung und sorgen für einen ungestörten Spielspaß.

Ein Koloss dieser Notebook-Kühler dürfte ganz ohne Zweifel der neue CM Storm SF-19 Strike Force sein. Er wurde speziell für Notebook-Gamer entwickelt und soll dort selbst SLI- und CrossFire-Notebooks bedienen. Wir haben uns diesen Kühlgiganten einmal näher angesehen und wollen nun davon berichten.

Technische Details:

  • Maße: 490 x 355 x 77 mm (BxTxH)
  • Material: Stahl, Kunststoff, Gummi
  • Farbe: schwarz
  • Beleuchtet: ja
  • Gewicht: 2,0 kg
  • Lüfter: 2x 140 mm (1200-2600 UPM)
  • Notebookgröße: alle Größen
  • Netzteil: ja
  • I/O Panel: 4x USB 3.0 (aktiv)
Weiter: Außenansicht
Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.