TweakPC



Cooler Master CM Storm Reaper Gaming-Maus im Test (3/4)

Technik und Software

Der verwendete Lasersensor von Avago vom Typ ADNS-9800, der derzeit in mehreren neuen Top-Mäusen seinen Dienst verrichtet, bietet eine maximale Auflösung von 8.200 dpi, wobei der dpi-Wert in 100er-Schritten angepasst werden kann. Der Sensor ist sehr flexibel auf die eigenen Wünsche einstellbar. Im Shooter-Test zeigt der Avago-Sensor seine gewohnt solide Leistung und reagierte präzise und direkt auf die Eingaben.

Cooler Master CM Storm Reaper

Die Installation der Treibersoftware in Version 1.00 führte bei uns unter Windows 7 erst einmal zu einer Wartungsmeldung und anschließender Reparaturinstallation des Microsft.NET Framworks 4. War diese Hürde überstanden, lief die Treibersoftware allerdings problemlos. Unter Windows 8 war die Reparaturinstallation nicht notwendig.

CM Storm Reaper Treiber-Software

Gut gelöst ist im Treiber der Reaper ist die Möglichkeit, jedem Profil eine eigene Pollingrate (Software: USB-Abrfagerate) zuweisen zu können. Zu Auswahl stehen dabei die Raten 1000, 500, 333, 250, 200, 166, 142, 125, 111 und 100 Hz.

CM Storm Reaper Treiber-Software

Gefallen konnte auch die Makrofunktion und Makrorekorder der Maus, die über die Software komfortabel eingestellt werden können und über die üblichen Funktionen verfügt.

Zurück: Design und Haptik | Weiter: Fazit
Inhaltsverzeichnis:
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.