TweakPC



Call of Duty: Black Ops 3 - PC-Version mit technischen Problemen - Ruckler und Abstürze

Montag, 09. Nov. 2015 12:50 - [tj]

Die PC-Version von 'Call of Duty: Black Ops 3' hat mit erheblichen technischen Problemen zu kämpfen. Acht Gigabyte RAM zu wenig für den Shooter?

Kaum ein größeres PC-Spiel kommt in den letzten Jahren in einem (fast) fehlerfreien Zustand in den Handel. Die Krönung der Negativentwicklung war zuletzt die PC-Version von 'Batman: Arkham Knight', die aufgrund von Performance-Problemen zunächst für vier Monate aus dem Handel genommen wurde und aufgrund noch immer bestehender Probleme nun bis nächstes Jahr umgetauscht werden kann. Aber auch die letzten Battlefield-Spiele oder EAs 'Sim City' machten beim Start alles andere als eine gute Figur.

Nun hat es offenbar auch den AAA-Shooter 'Call of Duty: Black Ops 3' aus dem Hause Activision getroffen. Wie den Berichten im Netz zu entnehmen ist, klagt ein nicht zu verachtender Teil der Spieler über Ruckler und Abstürze. Vor allem das Speichermanagement des Spiels steht dabei in der Kritik. Einigen Berichten zufolge stürzt der Shooter bei einer Kapazität von acht Gigabyte Arbeitsspeicher wiederholt ab. Mit größeren Speicherkapazitäten scheinen die Fehler weniger häufig aufzutreten, aber auch hier kann nicht wirklich von einem fertigen Spiel die Rede sein.

In einem Test von TechPowerUp reichte selbst ein System mit einem Core-i aus der Haswell-Generation, zwölf Gigabyte RAM und einer GeForce GTX 980 Ti nicht aus, um das Spiel komplett flüssig darzustellen. Ursache dürfte einmal mehr eine mangelhafte Optimierung für den PC sein. Auf deutlich weniger leistungsfähigen Konsolen läuft das Spiel merklich runder.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2022 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.