TweakPC



McAfee: Krypto-Mining-Schadsoftware legt erheblich zu

Mittwoch, 04. Jul. 2018 08:05 - [ar] - Quelle: mcafee.com

Die Sicherheitsexperten von McAfee verzeichneten im ersten Quartal 2018 einen deutlichen Anstieg von Krypto-Mining-Schadsoftware.

Während in den vergangenen Monaten der Datendiebstahl via Ransomware bei den Cyberkriminellen besonders stark im Trend war, zeigt sich laut den Sicherheitsspezialisten von McAfee ein neues Bild. In dem ersten Quartal 2018 wuchs die Kategorie der Coin-Mining-Malware um 629 Prozent von rund 400.000 bekannten Samples auf über 2,9 Millionen an.

Der Grund für den Anstieg der Krypto-Mining-Schadsoftware soll die Profitmaximierung durch die steigenden Währungen sein. Darüber hinaus lassen sich durch einfache Weiterleitungen auf infizierte Webseiten mit JavaScript-Mining-Bots das Schürfen von Krypto-Währungen ohne jegliche Installation auf einem PC, Smartphone oder Notebook ausführen. Mittels eines Adblocker oder NoScript als Addon, können solchen Angriffen allerdings leicht ein Riegel vorgeschoben werden.

McAfee verzeichnete zudem einen Anstieg von Angriffen auf das Gesundheitswesen, wo in zahlreichen Fällen Krankenhäuser gezwungen wurden Lösegeldforderungen nachzukommen. Dies gilt auch für Ransomware-Angriffe Banksysteme sowie im Bildungssektor.

McAfee: Krypto-Mining-Schadsoftware legt erheblich zu
(Bild: McAfee Labs Threats Report)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.