TweakPC


FarCry 5: Error 000001 - Besitzer älterer Phenom-II-CPUs bleiben außen vor

Mittwoch, 11. Jul. 2018 10:27 - [ar] - Quelle: ubi.com

Das neueste 'FarCry 5' von Ubisoft unterstützt keine älteren Prozessoren ohne SSE4.1, dies dürfte sich auch in Zukunft nicht ändern.

Wer noch einen Phenom II als Prozessor nutzt, kann 'FarCry 5' wohl bedingt durch die Verwendung des Kopierschutzes Denovo nicht spielen. Während viele Entwickler innerhalb kürzester Zeit einen Patch für Prozessoren ohne SSE4.1 nachliefern, wie etwa bei 'Mafia 3', 'Dishonored 2' oder 'Resident Evil VII' scheint Ubisoft keinerlei Interesse an Spielern mit älterer Hardware zu haben.

'FarCry 5' erschein bereits Ende März 2018 und wird von dem Kopierschutz Denuvo geschützt. Der Kopierschutz des Spiels ist zwar schon seit längerem geknackt worden, für Spieler mit älterer Hardware soll sich der Kopierschutz aber immer noch negativ auswirken, da dieser den Befehlssatz SSE4.1 von dem verwendeten Prozessor verlangt. Ältere CPUs der Phenom-II-Serie, wie auch der Phenom II X6 1090T, unterstützen diesen Befehlssatz nicht und sind somit nicht in der Lage das Spiel darzustellen. Aktuell kann allerdings nicht mit Gewissheit bestätigt werden, dass nur der Kopierschutz SSE4.1 voraussetzt oder auch andere Teile des Spiels auf den Befehlsssatz zurückgreifen.

Das Problem selbst scheint Ubisoft bewusst zu sein. Das Forum des Herstellers ist voll von Beschwerden, von Anwendern welche das Spiel gerne spielen würden aber bedingt durch die Voraussetzung von SSE4.1 nicht dazu in der Lage sind.

FarCry 5: Error 000001 - Besitzer älterer Phenom-II-CPUs bleiben außen vor
(Bild: 'Far Cry 5' von Ubisoft)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved