TweakPC



Intel: ModernFW soll bald UEFI-Firmware ersetzen

Mittwoch, 15. Mai. 2019 10:59 - [ar] - Quelle: heise.de

Wegen unsicheren, proprietären Codes will Intel künftig auf ModenFW aus OpenSource-Basis anstatt auf UEFI setzen.

Intel: ModernFW soll bald UEFI-Firmware ersetzen

Intel hat auf der eigenen Open Source Technology Summit (OSTS) in Stevenson Washington eine neue "ModernFW Initiative" ins Leben gerufen und will UEFI-Firmware künftig durch modularen und skalierbaren Code ersetzen.

Als Ziel der Open-Source-Firmware soll lediglich das Booten eines Linux-Kernels ermöglicht werden, nicht mehr und nicht weniger. Die ModernFW soll vor allem bei Cloudanbietern zum Einsatz kommen, welche die unkontrollierbaren Risiken von UEFI-Firmware besonders bedrohen. Facebook, Google und andere großen Firmen setzen bereits auf eigene Hardware für den Boot-Prozessor, um UEFI-Firmware zu vermeiden.

Mit der Open-Source-Lösung von Intel möchte das Unternehmen vertrauen schaffen und die Abkehr von UEFI-Firmware ermöglichen. Ein entsprechendes Repository auf GitHub wurde bereits veröffentlicht. Wann allerdings erste virtuelle Hardware mit der Firmware betreiben werden kann, ist noch unklar. In etwa einem könnten erste reale Systeme mit der Modern FW ausgestattet werden, erste Feldversuche sollten aber bereits in einem Monat starten.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved