TweakPC



Ausverkauf bei Globalfoundries geht weiter

Mittwoch, 22. Mai. 2019 06:04 - [tj] - Quelle: prnewswire.com

Der Ausverkauf bei Globalfoundries geht weiter. Nachdem das Unternehmen zwei Fabriken abgestoßen hat, folgt nun die ASIC-Sparte.

Ausverkauf bei Globalfoundries geht weiter

Der us-amerikanische Halbleiterhersteller Globalfoundries hat schon jetzt eine bewegte Geschichte hinter sich. 2009 als Ausgliederung der Halbleiterfertigung von AMD gegründet, ging das Unternehmen im Jahr 2012, nach dem Rückzug von AMD, komplett in die Hände von Advanced Technology Investment Company (ATIC) aus Abu Dhabi.

Nicht erst seitdem sucht das Unternehmen nach seiner eigenen Identität und hat immer wieder mit Problemen zu kämpfen. Zuletzt hatte man zwei Fabriken verkauft, die in den kommenden Jahren von den neuen Eigentümern übernommen werden sollen. Nun folgt der Verkauf der ASIC-Sparte, die Teil der 2014 von IBM übernommenen Halbleitersparte war, und erst im Oktober 2018 in in Avera Semiconductor umbenannt wurde.

Erworben hat die Sparte das Unternehmen Marvell. Der Kaufpreis beträgt laut Berichten 650 Millionen US-Dollar. Dazu könnte eine Bonuszahlung in Höhe von 90 Millionen US-Dollar kommen, wenn das Geschäft die kommenden 15 Monate eine positive Entwicklung nimmt.

Ausverkauf bei Globalfoundries geht weiter

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.