TweakPC



MSI Afterburner: Aktuelle Probleme bei der Programmierung

Montag, 09. Jan. 2023 20:49 - [ar] - Quelle: videocardz.com

Bei der Programmierung von dem beliebten Overclocking-Tool MSI Afterburner gibt es aktuell Probleme, welche auch mit dem Krieg in der Ukraine zusammenhängen.

MSI Afterburner: Aktuelle Probleme bei der Programmierung

Wie die Kollegen von Videocardz.com erfahren haben, wird das beliebten Overclocking-Tool MSI Afterburner aktuell kaum mehr aktualisiert, die neueste Version stammt noch aus dem Dezember 2021l.ö

Als Grund für die Probleme bei der Entwicklung wird der anhaltende Angriffskrieg Russland in der Ukraine und die damit von vielen Staaten verhängten Sanktionen genannt. MSI hat bereits bestätigt, dass aktuell die Situation um den MSI Afterburner unklar ist, da die vereinbarten Zahlungen für die Entwicklung des Tools nicht mehr geleistet werden können. Der Entwickler Alexey Nicolaychuk, welcher im Internet unter dem Pseudonym „Unwinder“ bekannt ist, hat sich ebenfalls bereits zu dem Thema geäußert und versucht die Situation zu beschreiben.

Aktuell versucht Nicolaychuk das Programm in seiner Freizeit weiterzuentwickeln, allerdings würde das Projekt seine Privaten-Rechnungen nicht bezahlen, weshalb er nicht garantieren kann, dass der MSI Afterburner auch weiterentwickelt wird. MSI arbeitet aber weiterhin mit Nicolaychuk zusammen und versucht die Probleme zu beheben, damit der MSI Afterburner auch weiterentwickelt wird.

Die vom MSI Afterburner verwendete Software RTSS (RivaTuner Statistic Server) ist unabhängig von dem Tool und damit auch nicht von den Sanktionen betroffen. Der MSI Afterburner wird dementsprechend auch weiterhin angeboten, wenn auch die neuesten Grafikkarten derzeit nicht voll von dem Tool unterstützt werden.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2023 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.