TweakPC



Corsair Crystal Series 680X RGB im Test (2/6)

Äußerlichkeiten

Das Crystal Series 680X RGB in schwarz bietet nach dem Auspacken nicht nur ein rundum gelungenes Design, sondern fällt auch durch seine relativ kompakten Abmessungen ins Auge. Natürlich ist es gegenüber dem 280X RGB etwas gewachsen. Drei Hartglasfensterscheiben bietet schon ohne eingeschaltete Beleuchtung eine tolle Optik. Die drei Hartglasfenster sind dezent getönt. Der Großteil der Außenhaut besteht dann aus schwarzem Kunststoff sowie Stahl. Im Inneren herrscht dann schwarzer Stahl vor. Wem schwarz zu eintönig sein sollte, das 680X RGB gibt es auch in einer weißen Variante.

Die Front verfügt neben einer schwarzen Kunststofffläche, die mit dem Corsair-Logo versehen wurde, aus einer weiteren Hälfte Hartglas. Dahinter sind die drei Corsair LL120 RGB LED vorinstalliert. Zwischen Scheibe und Lüftern hat Corsair einen Staubfilter montiert. Sehr einfach für die Reinigung. Kann das Kunststoffseitenteil einfach abgeschnappt werden, muss der Frontteil mit dem Sichtfenster von innen mit Schrauben demontiert werden, wenn dies gewünscht ist. Das Hartglas ist dabei fest integriert, auspassen bei der Demontage. Für den Austausch der Lüfter oder dem Einbau eines Radiators in der Front, muss jedoch die Hartglasscheibe nicht demontiert werden. Die drei Lüfter sind auf einem separatem Rahmen montiert, der wenn zwei Rändelschrauben gelöst werden, einfach demontiert werden kann.

Für genügend Frischluft sorgen nicht nur die vorverbauten Lüfter, sondern auch die dazugehörenden Lufteinlässe am Gehäuse. Das Hartglasfenster in der Front bietet oben, unten als auch rechts eine Öffnung. Links an der Front sind weitere Lufteinlässe für die Lüfterplätze hinter der Front vorgesehen. Ein 5,25-Zoll-Laufwerk kann nicht montiert werden.

Die Oberseite bietet dann neben einer großen Hartglasscheibe, die ebenfalls einen Blick in das Gehäuse zulässt auf der rechten Seite eine schwarze Kunststoffabdeckung. Dieser beherbergt dann das I/O-Panel mit zwei USB 3.0 Anschlüssen, einem USB 3.1 Type C-Anschluss, einem Multiaudio-Stecker für MIC/Kopfhörer sowie einen Reset und Powerschalter. Die Hartglasscheibe lässt sich durch das Lösen von vier Schrauben einfach demontieren, ein magnetischer Staubfilter kann hier ebenfalls montiert werden. Hier können zwei 120-mm oder zwei 140-mm-Lüfter montiert werden, wahlweise auch die entsprechenden Radiatorgrößen.

Das rechte Seitenteil besteht aus schwarzem Stahlblech und ist mit zwei Rändelschrauben von der Rückseite fixiert. Die Rändelschrauben sind mit dem Seitenteil verbunden. Im hinteren Bereich befindet sich ein magnetischer Staubfilter.

Das linke Seitenteil besteht dann komplett aus Hartglas und ist mit zwei Scharnieren fixiert. . Mit einem Magneten hält es an der Front. So kann das Seitenteil einfach geöffnet und geschlossen werden. Auch ausgehängt ist das Seitenteil schnell.

Die Rückseite beim Corsair beim Crystal Series 680X RGB bietet dann normale Ausgänge, wie man sie von Tower-Gehäusen kennt.

Auf der einen Seite befinden sich die Ausgänge für das Mainboard sowie acht PCI-Ausgänge und zwei PSI-Ausgänge in einer waagrechten Anordnung, auf der anderen Seite der kochkante Netzteilausgang sowie die Montagschrauben und Öffnungen für die internen Laufwerkskäfige.

Auf der Unterseite befinden sich vier Kunststofffüßen für einen sicheren Stand. Daneben gibt es auch hier einen schwarzen Staubfilter, über diesem können dann optional zwei 120- oder zwei 140-mm-Lüfter montiert werden. Kommt ein M-ATX- oder ein  ITX-Board zum Einsatz, kann hier ein Radiator mit maximal 280 mm platziert werden.

Rundumgelungen ist die Außenhaut vom Design her als auch die Verarbeitung beim Crystal Series 680X RGB von Corsair.

Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved