TweakPC



Corsair Crystal Series 680X RGB im Test (4/6)

Einbau Mainboard und Co.

Die Mainbord-Abstandshalter im Corsair Crystal Series 680X RGB sind vormontiert. Als Werkzeug benötigt ihr einen Schraubendreher. Als erstes wird das Netzteil hochkant eingesetzt sowie von hinten mit vier Schrauben fixiert. Nicht vergessen werden in der hinteren Kammer, sollte die Stromversorgung des Lightning Node Pro, sonst gibt es keine Beleuchtung.

Nun folgt das Mainboard mit montiertem Kühler und Arbeitsspeicher. Durch die vormontierten Abstandshalter ist der Mainboard-Einbau problemlos machbar. Je nach Kühlergröße sollte der CPU-Stromstecker vor der Montage beim Mainboard eingesteckt werden.

Durch die neun gummierten Kabelöffnungen können die Kabel im sichtbaren Bereich um das Mainboard mehr als sauber verlegt werden. Lästige oder nicht benötigte Kabel werden einfach in der zweiten Kammer versteckt.

Grafikkarten können eine Länge von bis zu 330 mm montiert werden. Fixiert werden diese mit zwei normalen Rändelschrauben an den jeweiligen PCI-Ausgängen. Wer seine Grafikkarte richtig in Szene setzten möchte, der kann, wenn eine PCIe-Riser-Card vorhanden ist, seine Grafikkarte auch vertikal einbauen.

Durch die Öffnung im Mainboard-Schlitten kann im Nachhinein den Prozessorkühler gewechselt oder montiert werden. Zu beachten: Ein Teil der Aussparung wird durch den 3,5-Zoll-Laufwerksschacht verdeckt, jedoch können diese bei Bedarf wie angesprochen demontiert werden.

Zurück: Innenleben | Weiter: Einbau: Laufwerke
Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved