TweakPC



Corsair AX1000 im Test - Corsairs neues Titanium Netzteil (2/10)

Technische Details und Spezifikationen

Das Corsair AX1000 liefert eine Leistung von 996 Watt auf der 12V Schiene, die mit insgesamt 83 A belastet werden kann. Das AX ist ein klassisches Single-Rail-Netzteil. Anders als beim HXi oder AXi kann hier kein Multirail Betrieb oder eine Konfiguration der OCP auf der 12V Leitung vorgenommen werden.

Die 3,3 und 5V Leitung liefern jeweils maximal 23 A und dürfen zusammen bis zu 125 Watt belastet werden. Das sind derzeit sehr übliche Werte für ein 1000 Watt Netzteil. Manche Modelle besitzen sogar nur 100 Watt und jeweils 20 A. Das Corsair AX ist damit im Verhältnis gut gerüstet. Die -12V-Leitung ist mit 0,3 A auf dem üblichen Level spezifiziert und auch die 5V-Standby-Leitung liegt mit 3 A auf dem in der ATX-Spezifikation empfohlenen Wert.

Für den Test des Netzteils nutzen wir die Lastverteilung, die nach der 80-Plus-Spezifikation für die verschiedenen Schienen vorgesehen ist. Dabei handelt es sich um eine symmetrische Verteilung, die alle Schienen gleichmäßig nach ihrer maximalen Leistung beansprucht.

Das Diagramm unten zeigt die genutzten Lasten im Vergleich zur maximal möglichen Ampere-Leistung. Diese Verteilung entspricht im Test 100% Last. 0 % Last bedeutet, dass das Netzteil mit jeweils 0 Ampere Einstellung am Load-Tester läuft und lediglich die Spannungen der einzelnen Schienen ohne zusätzliche Last gemessen werden. Es ist also an alle Schienen nur ein Voltmeter in Betrieb und das Netzteil läuft ansonsten im Leerlauf.

Lieferumfang

  • Netzteil
  • Handbuch
  • Kabeltasche
  • magnetische Aufkleber in verschiedenen Farben

Neben dem üblichen Zubehör bietet das neue AX1000 ein außerordentlich nettes Gimmick an. Im Lieferumfang sind hier drei magnetisch haftende "Aufkleber" vorhanden, mit denen der Aufdruck zu den technischen Informationen einfach in verschiedenen Farben überdeckt werden kann. Ganz egal wie und wo man das Netzteil also montiert, man kann mit dem passenden Aufkleber immer dafür sorgen, dass das Netzteil gut aussieht und auch noch farblich zum PC passt.

Anschlüsse und Kabelkonfiguration:

Als vollmodulares Modell ist das AX1000 mit sehr vielen Anschlüssen ausgestattet und nutzt Flachbandkabel für die Peripherieanschlüsse und schwarz gesleevte Rundkabel für die übrigen Kabel. Bei den PCIe Kabeln werden allerdings keine Einzelkabel genutzt sondern an jedem Kabel befinden sich zwei PCIe-Anschlüsse. Das AX100 bringt es so auf 4x2, also 8 PCIe-8-Pol-Stecker.

 Bei den Pheripheriekabeln ist das AX1000 reichlich bestückt. Ganze 4 Kabel mit 4 SATA Anschlüssen und noch mal zwei Molex Kabel mit je 4 Anschlüssen liegen dem Netzteil bei. So kommt man auf 16 SATA und 8 Molex-Anschlüsse. Ein üblicher Floppy-Adapter liegt dem Netzteil zusätzlich noch bei, wobei dieser Anschluss kaum noch genutzt wird.

Die Kabel des AX1000 sind von guter Qualität und die schwarzen Sleeves der Rundkabel sind nahezu komplett Blickdicht. Corsair verwendet auch ausschließlich schwarze Adern, so dass der Look der Kabel kaum zu wünschen übrig lässt.


<61 cm>



<65 cm>

<65 cm>


<67 cm><10 cm>

<65 cm><10 cm>

<65 cm><10 cm>

<65 cm><10 cm>



<80 cm><10 cm><10cm><10cm>

<45 cm><10 cm><10cm><10cm>

<45 cm><10 cm><10cm><10cm>

<45 cm><10 cm><10cm><10cm>



<75 cm><10 cm><10 cm><10 cm>

<75 cm><10 cm><10 cm><10 cm>





ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.