TweakPC



ARD macht den Apple-Check

Dienstag, 05. Feb. 2013 05:07 - [jm] - Quelle:ARD

Die ARD nimmt den angeknabberten Apfel unter die Lupe. Was hat es mit der Marke Apple auf sich? Die ARD geht vier häufig gestellten Fragen zum Hype, der Bedienbarkeit, dem Preis und den Produktionsbedingungen nach.

In dem rund 45-minütigen Beitrag "Der Apple-Check" spürt die ARD vier Fragen nach: Wie gelingt es Apple, Konsumenten zu "infizieren"? Sind Apple-Produkte im Vergleich mit anderen Geräten einfach zu bedienen? Stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis von iPhone und Co? Und sind die Geschäftsmethoden des Konzerns Apple eigentlich fair?

Die ARD nimmt den Zuschauer dabei mit auf eine Reise, die zu Design-Studenten, Neurowissenschaftlern samt MRT-Auswertungen von Hirnregionen bei Testpersonen, in die RWTH Aachen, aber auch zu einem einfachen Privatanwender und natürlich in einen Apple Store führt. Die ARD simuliert ein alltägliches Malheur mit Flüssigkeit, unternimmt entsprechend Reparaturversuche bei Smartphones von Apple sowie Samsung und fragt bei der Stiftung Warentest nach Erfahrungen.

Richtig bedrückend - dafür umso aufschlussreicher - wird es, als die ARD bei Zulieferern in China auftaucht. Die Zustände bei Foxconn sind inzwischen weithin bekannt, doch es existieren natürlich noch viele weitere Zulieferunternehmen in China, deren Mitarbeiter von der medialen Aufmerksamkeit nicht profitiert haben. Angestellte der Firmen Riteng und QSMC schildern ihren Arbeitsalltag und zeigen mit versteckter Kamera, unter welchen Bedingungen sie leben.
ARD macht den Apple-Check
(Fensterloser Schlafsaal eines firmeneigenen Wohnheims; Quelle: ARD)

Die Antworten auf die vier Fragen, denen die ARD nachspürte, fallen unterschiedlich aus. Mal gibt es die volle Punktzahl, mal gar keine Punkte. "Der Apple-Check" kann in der Mediathek der ARD angesehen werden.
Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2022 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.