TweakPC



Google verlängert RSA-Schlüssel in SSL-Zertifikaten

Freitag, 24. Mai. 2013 21:42 - [ar] - Quelle: sites.google.com

Google weist vorsorglich auf mögliche Probleme mit der Umstellung auf 2048-Bit-RSA-Schlüssel in Googles SSL-Zertfikat hin.

Die Krypto-Behörde NIST gestattet den Einsatz von RSA-Schlüsseln mit weniger als 2048 Bit nur noch bis Ende 2013. Die US-Behörden empfehlen deshalb schon frühzeitig auf einen längeren RSA-Schlüssel in SSL-Zertifikaten umzusteigen, was der Internet-Gigant Google befolgt.

Für den Endkunden sollte die Umstellung auf die längere RSA-Schlüssel eigentlich keine Probleme mit sich bringen. Allerdings ist unklar, ob wirklich alle Zertifikatsüberprüfungen mit den längeren Schlüsseln umgehen können und im schlimmsten Fall so die Echtheit zum Teil nicht mehr verifiziert werden kann.

Google stellt deshalb allen Entwicklern schon vor der Umstellung eine ausführliche FAQ mit Hinweisen zum richtigen Umgang mit Zertifikaten online.

Google verlängert RSA-Schlüssel in SSL-Zertifikaten

(Bild: Hinweis zu einem nicht vertrauenswürdigem Sicherheitszertifikat)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2022 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.