TweakPC



Intel Skylake: Prozessoren nur schlecht verfügbar

Freitag, 14. Aug. 2015 13:42 - [ar] - Quelle: pcr-online.biz

Wer bereits jetzt das Topmodell der Skylake-Prozessoren für den Desktop haben möchte, muss sehr tief in die Geldbörse greifen.

Bislang sind die beiden neuen Skylake-Prozessoren Core i7-6700K und Core i5-6600K nur bei wenigen Händlern verfügbar und gelistet. Dies hat zur Folge, dass die Prozessoren deutlich teurer angeboten werden und die Preise steigen.

Obwohl das High-End-Modell Core i7-6700K eigentlich nur rund 360 Euro kosten soll, bewegen sich die Preise des Prozessors in den meisten Online-Shops derzeit bei 390 bis 400 Euro. Der Core i5-6600K der Skylake-Generation kostet hingegen rund 260 Euro und wird somit auch zum prognostizierten Endkundenpreis angeboten.

Vor allem OEM-Kunden müssen angeblich mit den Lieferschwierigkeiten der neuen Skylake-Prozessoren  kämpfen. Erst in einigen Monaten sollen die Skylake-Modelle für den Desktop in ausreichender Stückzahl vorhanden sein.

Schon vor der Veröffentlichung des Prozessors wurde über einen "Paperlaunch" spekuliert, was sich nun offenbar zum Teil auch bewahrheitet.

Intel Skylake: Prozessoren nur schlecht verfügbar
(Bild: Intel Core i7 Prozessor der Skylake-Generation für Sockel LGA 1151)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.