TweakPC



Google Cast: Umbenennung der Chromecast-App

Donnerstag, 24. Mär. 2016 15:16 - [ar] - Quelle: googleblog.com

Die für den HDMI-Streaming-Stick Chromecast entwickelte App wird künftig Google Cast genannt.

Mit dem Chromecast hat Google 2013 eine günstige Alternative zu Streaming-Set-Top-Boxen wie dem Apple TV vorgestellt. Mittlerweile bieten auch andere Hersteller wie Amazon oder Intel eigene HDMI-Streaming-Sticks an. Der Chromecast wurde zunächst entwickelt um vor allem Inhalte des Chrome-Browsers von einem Android-Gerät auf einen nicht streaming-fähigen Monitor zu übertragen, wodurch auch die Namensgebung erfolgte.

Der Chromecast von Google hat sich in den letzten Jahren allerdings weiterentwickelt und bietet heutzutage auch die Möglichkeit Audioinhalte wiederzugeben. Darüber hinaus kann die Chromecast-App auch für andere Streaming-Geräte verwendet werden. Viele TVs und Set-Top-Boxen bieten bereits integrierte Streaming-Funktionen, sodass auf einen zusätzlichen Stick als Empfänger verzichtet werden kann. Auch muss der Chrome-Browser oftmals gar nicht mehr als Streaming-Client verwendet werden, weshalb eine Umbenennung der Chromecast-App zu Google Cast durchaus Sinn ergibt. Der HDMI-Streaming-Stick wird allerdings auch weiter unter dem Namen Chromecast im Sortiment von Google geführt.

Die Umbenennung im Chrome Web Store hat Google bereits vorgenommen, in den nächsten Tagen soll die Änderung auch im den App-Stores von iOS und Android erfolgen.


(Bild: Chromecast von Google)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2022 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.