TweakPC



No Mans Sky eine "prozedurale Lüge"?

Donnerstag, 18. Aug. 2016 07:49 - [tj]

Die Kritik an der Weltraumsimulation 'No Man's Sky' reißt nicht ab. Nun sammeln enttäuschte Spieler Aussagen und Versprechen der Entwickler, die im Spiel nicht umgesetzt wurden.

Die Erwartungen an die Weltraumsimulation 'No Man's Sky' waren riesig und zumindest stellenweise genauso von den Entwicklern geschürt worden, die während der Entwicklungszeit zahlreiche Features für das Spiel in Aussicht gestellt hatten. Nach dem Release wurde jedoch recht schnell klar, dass die PC-Version von 'No Man's Sky' nicht nur mit erheblichen Performance-Problemen zu kämpfen hat, sondern das einige der in Aussicht gestellten Features es nicht ins fertige Spiel geschafft hatten, was zu vernichtenden Kritiken führte.

Ganz oben auf der Liste der vermissten Features dürfte der Multiplayer-Part stehen. Zwar reisen in 'No Man's Sky' alle Spieler einer Plattform durch das gleiche Universum, doch ein Treffen in den Weiten des Alls ist derzeit schlicht nicht möglich. Doch nicht nur der in Aussicht gestellte Multiplayer fehlt, auch andere Features, die von den Spielern erwartet wurde, haben es nicht oder nur teilweise in die Verkaufsversion geschafft, etwa die realistische Physik auf den Planeten, das Fraktionssystem oder das Ressourcensystem.

Der YouTuber CrowbCat hat ein Video aus zahlreichen Spielszenen, Interviews und Streams zusammengeschnitten, das eindrucksvoll die Diskrepanz zwischen den in Auszischt gestellten Inhalten und den Inhalten im finalen Spiel aufzeigt. Das Video wurde in zwei Tagen über 700.000 Mal angesehen und erhielt über 22.000 Upvotes.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.