TweakPC



Intel Core i7-6700K und i5-6600K künftig nicht mehr verfügbar

Mittwoch, 06. Sep. 2017 12:18 - [ar] - Quelle: pcgh.de

Intel läutet das Ende der K-Prozessoren der Skylake-Generation ein.

Die beiden Overclocking-Modelle der Skylake-CPUs wurden im dritten Quartal 2015 offiziell vorgestellt, rund zwei Jahre später kündigt Intel bereits das Ableben der Prozessoren an. Mit dem Core i7-7700K und dem Core i5-7600K der Kaby-Lake-Generation stehen seit Anfang des Jahres bereits die Nachfolger zur Verfügung. Dadurch, dass beide Generation mit dem Sockel LGA 1151 kompatibel sind und sowohl mit den Chipsätzen der 100er- als auch 200er-Generation verwendet werden können, gibt es keinen Grund für Intel die Skylake-CPUs weiter am Leben zu erhalten.

Darüber hinaus stehen die ersten CPUs des Kaby-Lake-Refresh bereits in den Startlöchern und bis zum Release des Core i7-8700K dürften nur noch wenige Wochen vergehen. Erst kürzlich wurden die ersten Benchmarks des Core i7-8700K mit 5,0 GHz eines Engineering-Samples veröffentlicht.

Die kommenden Prozessoren der Core-i7-Serie von Intel werden dabei bis zu sechs Kerne mit HyperThreading besitzen.


(Bild: CPUz-Screen des Core i7-6700K mit 5,2 GHz der Skylake-Generation)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.