TweakPC



WPA3: Neue WLAN-Verschlüsselungstechnik für 2019 angekündigt

Freitag, 29. Jun. 2018 06:52 - [ar] - Quelle: wi-fi.org

Die Wi-Fi Alliance hat die endgültigen Spezifikationen von WPA3 verabschiedet und damit den Weg für einen neuen Standard geebnet.

Das aktuelle Verschlüsselungsprotokoll WPA2 für WLAN-Netzwerke wurde bereits 2004 eingeführt und kann auch heutzutage nur mit viel Aufwand und Know-How, wenn ein langes Passwort verwendet wird, geknackt werden. Der WPA3-Standard soll in Zukunft zur Absicherung von WLAN-Netzwerke zum Einsatz kommen. Dabei wird vor allem zwischen Privat- und Business-Lösungen unterschieden. Bei Privatanwendern wird ein Netzwerkschlüssel für alle Geräte verwendet, während im professionellen Rahmen, jeder Anwender bzw. jedes Gerät einen eigenen Schlüssel zugeteilt bekommt.

Über ein neues Handshake-System nach dem SAE-Verfahren sollen Brutforce-Angriffe verhindert werden. Mit der Forward-Secrecy-Technik soll zudem verhindert werden, dass ältere Dateien ausgelesen werden können. Damit bleibt WPA3 zu dem bisherigen WPA2-Standard kompatibel, was der höheren Akzeptanz des neuen Standards dienlich sein wird. Mit EasyConnect soll ein Standard für das schnelle Einscannen von QR-Codes für die Verteilung von Passwörtern zusätzlich zu WPA3 eingeführt werden.

Die Business-Lösung von WPA3 nutzt darüber hinaus einen 192-Bit-Schlüsse und setzt damit auch neue Endgeräte mit WPA3-Unterstützung voraus.


(Bild: NightHawk AC2300 Smart WiFi Router (R7000P))

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.