TweakPC


Phison E12: Erster NVMe-SSD-Controller für bis zu 8 TB-Speicher

Freitag, 20. Jul. 2018 08:27 - [ar] - Quelle: anandtech.com

Phison hat einen neuen NVMe-Controller vorgestellt, welcher mit bis zu acht NAND-Channels und einer maximalen Kapazität von acht Terabyte aufwarten kann.

Der Phison-E12-Controller dürfte in den kommenden High-End-SSDs mit M.2-Anschluss zum Einsatz kommen. Der Controller ermöglicht die volle Auslastung eines 32Gbit/s-Anschlusses mit einer Anbindung über vier PCI-Express-3.0-Lanes. Die sequenzielle Lesegeschwindigkeit des Controllers in Verbindung mit entsprechend schnellem NAND-Flash-Speicher wird mit 3.200 MB/s angegeben und die Schreibgeschwindigkeit mit bis zu 3.000 MB/s. Die maximalen IOPS beim Lesen und Schreiben sollen bei 600.000 liegen.

Phison E12: Erster NVMe-SSD-Controller für bis zu 8 TB-Speicher
(Bild: M.2-SSD mit Phison E12-Controller)

Als erster NVMe-Controller wird der Phison E12, welcher als PS5012-E12 bezeichnet wird, mit acht NAND-Channels umgehen können und damit 3D-QLC-NAND-Speicher unterstützen. In dieser Kombination lassen sich Speicher mit bis zu acht Terabyte über nur einen Controller konfigurieren. Für einen zusätzlichen Geschwindigkeitsschub kann zudem noch DDR4 oder DDR3L-RAM als Cache von dem Controller verwendet werden.

Wann die ersten SSDs mit dem Phison E12 bestückt werden, ist noch unklar.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved