TweakPC



Strange Brigade mit Unterstützung für FreeSync 2 HDR

Montag, 03. Sep. 2018 13:15 - [tj]

Der Shooter Strange Brigade kommt mit speziellen Features für AMDs Radeon-RX-Serie, darunter auch FreeSync 2 HDR.

Wie AMD in einer Pressemitteilung bekannt gegeben hat, hat die GPU-Abteilung des Chip-Herstellers eng mit dem Gaming-Studio Rebellion zusammengearbeitet, um den kommenden Koop-Shooter Strange Brigade optimal auf AMD-Grafikkarten abzustimmen. Neben den üblichen Performance-Optimierungen wird Strange Brigade auch einige anspruchsvolle Radeon-RX-spezifische Funktionen unterstützen, darunter das neue FreeSync 2 HDR und asynchrone Berechnungen.

Um die Features bestmöglich nutzen zu können, ist die die Installation der Radeon Software 18.8.2. notwendig.

FreeSync 2 HDR

Der Nachfolger der ersten FreeSync-Version erweitert das Feature unter anderem um einen breiteren Farbraum nach dem HDR-Standard (High Dynamic Range). Neu ist auch die Vorgabe für die Implementierung einer AMD-API für die Abfrage der Farbspezifikation des Monitors in das Spiel. Dadurch soll sichergestellt werden, dass die Farbinformationen immer mit dem richtigen Ton-Mapping übertragen wird und der Monitor keine Umberechnung vornehmen muss. AMD verspricht dadurch einen geringeren Input-Lag, was Gamern zu Gute kommen soll.

Asynchrone Berechnung

Strange Brigade ermöglicht zudem standardmäßig eine asynchrone Berechnung, die die GPU-Auslastung, Eingabelatenz, Effizienz und Leistung verbessern soll. Dafür greift die asynchrone Berechnung auf GPU-Ressourcen zurück, die andernfalls nicht ausgelastet wären. Ein Beispiel hierfür ist das Ausführen verschiedener Bildschirmeffekte während des Renderings der Schattenbilder.

Strange Brigade mit Unterstützung für FreeSync 2 HDR

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.