TweakPC


AMD Epyc 2 aka Rome: Mainboard mit fünf PCIe-4.0-Slots

Mittwoch, 14. Nov. 2018 13:14 - [tj] - Quelle:

Gigabyte hat ein Mainboard für AMDs zweite Epyc-Generation gezeigt, das über fünf vollwertige PCIe-4.0-Slots verfügt.

AMD Epyc 2 aka Rome: Mainboard mit fünf PCIe-4.0-Slots

AMDs kommenden Epyc-Serverprozessoren mit dem Codenamen Rome werden bis zu 64 Kerne je CPU bieten. Generell werden die neuen Chips zwar kompatibel mit bestehenden Mainbords sein, doch unter anderem wird Rome erstmals Unterstützung für PCIe 4.0 bieten.

Auf der Supercomputing-Messe SC18 hat Gigabyte nun eine frühe Revision eines Mainboards für AMDs zweite Epyc-Generation aka Rome gezeigt. Das besondere an dem Mainboard: Neben 16 Bänken für RAM-Module sind fünf vollwertige PCIe-4.0-Slots mit x16-Anbindung verbaut, womit fünf x16-Karten verbaut werden können. Alleine die PCIe-4.0-Slots verbrauchen somit 72 der maximal 128 je CPU verfügbaren Lanes. Angesichts der verdoppelten Bandbreite von PCIe 4.0 gegenüber PCIe 3.0 sollte das Lane-Sharing jedoch deutlich erleichtert werden.

Neben den fünf PCIe-4.0-Slots verfügt das gezeigte Board übver zwei PCIe-3.0-Slots - wobei ein Slot eine x16 und ein Slot eine x8-Anbindung aufweist - zwei M.2-Ports, vier U.2-Ports und zwei SATA-Anschlüsse.

Laut Anandtech wird die Stromversorgung von Neapel und Rome keine Unterschiede aufweisen. Zudem geben die Kollegen an, dass das gezeigte Mainboard der Revision 0.1 entspricht.

AMD Epyc 2 aka Rome: Mainboard mit fünf PCIe-4.0-Slots
(Bildquelle: HardOCP)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved