TweakPC



BürgerApp: Befragungen der Gesellschaft über das Smartphone

Montag, 18. Mr. 2019 08:17 - [ar] - Quelle: heise.de

Die Universitätsstadt Tübingen will mit der "BürgerApp" die Meinung der Bewohner über Befragungen einholen.

BürgerApp: Befragungen der Gesellschaft über das Smartphone

Die Stadtverwaltung von Tübingen hat mit der "BürgerApp" als erste Stadt eine App entwickelt, welche für Befragungen konzipiert sind. Dabei soll App helfen die Meinung der interessierten Bürger widerzuspiegeln.

Mit konkreten Fragen wie etwa, ob das denkmalgeschützte Tübinger Hallenbad zu einem Konzertsaal umfunktioniert und ein neues Bad gebaut werden soll, können künftig die Bürger von Tübingen über die "BürgerApp" abstimmen. Die Entscheidung trifft dabei weiterhin der Gemeinderat, allerdings soll die App helfen ein allgemeines Bild der Bürger zu bestimmten Themen einzuholen.

Die erste Befragung läuft zwei Wochen und rund 77.000 Einwohner ab 16 Jahren haben die Möglichkeit über die App ihre Meinung kundzutun. Das Ergebnis der Umfrage ist für die Politiker nicht bindend, allerdings soll es helfen eine Entscheidung zu finden.

Die Kosten für die Entwicklung der App sollen sich auf rund 150.000 Euro belaufen. Die jährlichen Betriebskosten sollen bei rund 10.000 Euro liegen und einen deutlich geringeren Personalaufwand als bei konventionellen Bürgerentscheiden mit 600 Ehrenamtlichen benötigen. Weiterhin sollen aber auch Bürger, welche die App nicht benutzen eine Möglichkeit zur Abstimmung auf dem Postweg eingeräumt werden.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.