TweakPC



Amazon plant mit mehr als 3.000 Satelliten einen globalen Internetzugang

Donnerstag, 04. Apr. 2019 20:20 - [ar] - Quelle: extremetech.com

Der Amazon-Gründer Jeff Bezos möchte mit einem Netzwerk aus 3.236 Satelliten einen eigenen Internetdienst anbieten.

Amazon plant mit mehr als 3.000 Satelliten einen globalen Internetzugang

Mit Starlink steht ein neues Projekt von Jeff Bezos an. Der Unternehmen soll mit dem Projekt "Kuiper" einen eigenen Internetdienst mit Satelliten im Weltraum planen.

Einzelheiten zu dem Projekt sind noch nicht bekannt geworden, allerdings wurden einige Regulierungsanträge bei der International Telecommunications Union gestellt, aus welchen sich die Pläne für einen eigenen Internetdienst von Amazon ableiten lassen. In einem Dokument werden 3.236 Satelliten genannt, welche in drei Schichten mit je 784 Modellen auf 590, 610 und 630 Kilometern Entfernung die Erde umrunden sollen.

Als Anbindung an das Internet sollen zentrale Bezugspunkte in Moskau und zentral Kanada gewählt worden sein. Das Netzwerk könnte theoretisch mit rund 95 Prozent der Weltbevölkerung sichtkontakt herstellen und damit fast jeden Menschen mit einem Internetzugang versorgen.

Amazon selbst hat lediglich bestätigt, dass das Projekt "Kuiper" existiert. Wann der Internetdienst starten könnte, steht allerdings noch in den Sternen.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.