TweakPC



AMD Radeon RX 7900 XT und RX 7900 XTX mit bis zu 61 TFLOPs und 24 GB VRAM

Montag, 07. Nov. 2022 18:45 - [ar]

AMD hat die zwei ersten Grafikkarten der Radeon RX-7000-Serie vorgestellt, welche auf der RDNA-3-Architektur basieren.

AMD Radeon RX 7900 XT und RX 7900 XTX mit bis zu 61 TFLOPs und 24 GB VRAM

Mit der Einführung der neuen Radeon RX 7900 XT und der Radeon RX 7900 XTX leitet AMD die Ära der RDNA-3-Architektur ein und präsentiert zudem erstmals eine GPU auf Basis des neuen Chiplet-Designs.

Die GPUs selbst werden im 5-nm-Verfahren produziert und sind als Chiplet auf verschiedenen GPU-Elementen zusammengesetzt. Der Cache der Grafikkarte wird sogar im 6-nm-Design gefertigt, was die Produktion günstiger macht und ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis bieten soll.

Der Speicherchip bietet einen 96 Megabyte großen Infinity-Cache, womit die Radeon RX 7900 XTX als neue Flaggschiff-Grafikkarten mit einer Bandbreite von 5,3 TB/s aufwarten kann. AMD verspricht eine etwa 54 Prozent bessere Leistung pro Watt im Vergleich zu der RDNA-2-Architektur, die KI-Performance soll um das 2,7-fache steigen und die Raytracing-Leistung der Compute-Units kann um 50 Prozent gesteigert werden.

Mittels der Unterstützung von DisplayPort 2.1 können 8K-Bildschirme mit bis zu 165 Hz betrieben werden. Die maximale Bildwiederholrate von 4K-Monitoren steigt auf bis zu 4890 Hz über FreeSync Premium Pro.

Die reine Rechenleistung der neuen Radeon RX 7900 XTX wird mit 61 TFLOPs angegeben, was eine deutliche Steigerung im Vergleich zu den 23 FLOPs der Radeon RX 6950 XT darstellt. Die neue Grafikkarte wird mit 96 Compute Units bei 2,3 GHz arbeiten und mit 24 Gigabyte GDDR6-Grafikspeicher bestückt. Die maximale TDP wird mit 355 Watt angeben.

Die ebenfalls neue Radeon RX 7900 XT besitzt 84 Compute Unity mit einer Taktfrequenz von 2,0 GHz und 20 Gigabyte GDDR6-Grafikspeicher. Die Bandbreite der Grafikkarte wird mit 800 GB/s angegeben und die Rechenleistung soll 57 TFLOPs betragen. Als weitere Neuerung wird die Anbindung mit 16 Lanes des neuesten PCI-Express-5.0-Standards erwähnt.

Angeboten werden die neuen Grafikkarten ab dem 13. Dezember. Die Radeon RX 7900 XT soll zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 899 US-Dollar angeboten werden, während für die Radeon RX 7900 XTX eine UVP von 999 US-Dollar angesetzt wird.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2022 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.