TweakPC



Marvell: NVMe-Controller 88NV1140 für PCI-Express-Nutzung

Dienstag, 09. Dez. 2014 18:33 - [ar] - Quelle: marvell.com

Das NVMe-Protokoll wird bei SSDs künftig das AHCI-Protokoll ablösen. Die Anzahl der Controller, die den neuen Standard unterstützen ist allerdings immer noch sehr überschaubar.

Mit Einführung der des M.2-Slots und der Intel RST for PCIe Storage Technologie wurde der Weg für die schnelle Anbindung von Massenspeicher direkt über PCI-Express-Lanes bereits mit der 9er-Generation von Intels Chipsatz geebnet. Fast alle Mainboards mit Sockel LGA 2011-3 und Sockel LGA 1150 mit 9er-Chipastz stellen einen M.2- oder SATA-Express-Port bereits, die solche SSDs theoretisch direkt mit den PCI-Express-Lanes des Chipsatzes oder des Prozessors an das System anbinden.

Das dafür eigentlich nötige NVMe-Protokoll für die Ausschöpfung des vollen Potenzials der SSDs mit M.2-Anschluss wird bislang noch nicht einmal bei der Samsung XP941, der aktuell schnellsten M.2-SSD verwendet. Erst der Nachfolger in Form der Samsung SM951 wird mit dem NVMe-Protokoll ausgestattet sein.

Der neu vorgestellt Marvell-88NV1140-Controller soll keine Geschwindigkeitsrekorde brechen, sondern primär den neuen Standard voranbringen. Durch einen besonders sparsamen Betrieb sowie einer Abmessung von nur 8 x 8 Millimetern könnte der Controller auch für Tablets und Smartphones von Interesse sein. Die maximale Datenrate des Controllers ist dafür auf 1,0 Gbit pro Sekunde beschränkt.

Marvell: NVMe-Controller 88NV1140 für PCI-Express-Nutzung
(Bild: Neuer 88NV1140-Controller von Marvell mit NVMe-Protokoll)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.