TweakPC



Intel: Höhere Preise für Skylake-Prozessoren durch Produktionsdrossel?

Donnerstag, 24. Sep. 2015 13:36 - [ar] - Quelle: barrons.com

Angeblich hält Intel die Produktion der Skylake-Prozessoren absichtlich zurück um die eigenen Lager von älteren Prozessoren befreien zu können.

Der Bedarf an neuen Prozessoren ging in den letzten Jahren immer weiter zurück. Grund ist der geringe Leistungszuwachs bei den neueren Prozessorgenerationen sowie die fehlenden Konkurrenz bei den High-End-Modellen. Um die bestehenden Lagerbestände nun abzuverkaufen, hat Intel angeblich die Produktion der aktuellen Skylake-Prozessoren absichtlich gedrosselt um den Verkaufspreis der neuen Modelle hochzuhalten.

Dies hat zur Folge, dass viele Interessenten auf die günstigen Modelle der Vorgängergeneration zurückgreifen, auch wenn diese nur bedingt durch die schlechte Verfügbarkeit der Skylake-Modelle günstiger zu haben sind. Wie bei Intel üblich, reduziert der Hersteller den Preis für die älteren Prozessoren nicht, sondern ersetzt die Auslaufmodelle durch eine neue Generation.

Insgesamt soll Intel bislang nur drei Millionen Skylake-Chips gefertigt haben. Im gleichen Zeitraum wäre aber die Produktion von bis zu acht Millionen Prozessoren möglich gewesen. Erwartet wird, dass die Preise der Skylake-Prozessoren erst in den nächsten Monaten auf das Niveau der Broadwell-Modelle sinken wird.


(Bild: Skylake-Prozessor von Intel auf 5,2 GHz übertaktet)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.