TweakPC


US-Kartellamt warnt Warner Bros. wegen Schleichwerbung ab

Mittwoch, 13. Jul. 2016 12:07 - [ar] - Quelle: ftc.gov

Bei dem Spiel 'Mittelerde: Mordors Schatten' hat Warner Bros. explizit auf Schleichwerbung für die bessere Darstellung des Titels gesetzt.

Ende 2014 hat Warner Bros. 'Mittelerde: Mordors Schatten' massiv beworben. Neben bezahlten Anzeigen in Zeitschriften und dem Internet setzte das Unternehmen allerdings auch auf Schleichwerbung von bekannten YouTube-Channels. Felix Kjellberg besser bekannt unter dem Namen "PewDiePie" wurde bezahlt um über das Spiel zu berichten und die positiven Aspekte von 'Mittelerde: Mordors Schatten' hervorzuheben und dabei nicht weiter auf Bugs oder Probleme einzugehen.

Die Zusammenarbeit von Warner Bros. und den sogenannten "Influencer" wurde laut dem US-Kartellamt nicht deutlich genug gemacht, so dass vielen Zuschauern nicht bewusst war, dass es sich bei dem Video um Werbung handelte.

Auf eine Strafe muss sich Warner Bros. nicht einstellen, dafür wurde dem Unternehmen untersagt Werbung als "unabhängige Meinung" darzustellen. Bei einem weiteren Verstoß könnte ein Bußgeld fällig werden.


(Mittelerde: Mordors Schatten - Offizieller Gameplay Walkthrough)
Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved